»Das Leben schreibt die schönsten Geschichten« – Teil eins Marc A. Herren im Interview zu PERRY RHODAN-Arkon

26. Januar 2016

Am 22. Januar erblickte eine neue Science-Fiction-Serie das Licht der Welt: PERRY RHODAN-Arkon spielt im PERRY RHODAN-Universum, setzt aber eigene Schwerpunkte. Für die Exposés ist Marc A. Herren verantwortlich.

Grund genug, dem in der Nähe von Bern wohnenden Schriftsteller einige Fragen zu stellen. Das Interview wurde per Mail geführt, die Fragen formulierte Klaus N. Frick. Wegen seiner Länge bringen wir das Interview in zwei Teilen: Heute kommt Teil eins, morgen folgt Teil zwei.

Klaus N. Frick: Der erste Roman von PERRY RHODAN-Arkon stammt von dir – es ist der Start zu »Deiner« Serie. Was sind deine Empfindungen?

Marc A. Herren: Ich freue mich ungemein darauf! Im Zusammenhang mit meiner Arbeit für PERRY RHODAN habe ich ja schon mehrere Male von einem Bubentraum gesprochen – und ich mache es erneut! Aus eigenen Ideen Handlungsfäden und Geschichten zu entwickeln – das hat schon eine ganz neue Dimension. Ich habe Luftsprünge gemacht, als ich erfuhr, dass ich PR-Arkon entwickeln darf, und ich freue mich auf die ersten Reaktionen zum Roman und zur Geschichte um den Archaischen Impuls.

Klaus N. Frick: Erzähl doch mal, wie du die Ideen für die Miniserie entwickelt hast?

Marc A. Herren: Wann ich die Grundidee für PR-Arkon hatte, kann ich nicht genau sagen. Aber ich weiß noch genau, wie ich mich damals während meiner ersten Autorenkonferenz beim Abendessen dir zuwandte und meine Idee kurz formulierte. Du hast damals sehr positiv darauf reagiert und mir vorgeschlagen, dieses Thema für die ATLAN-Taschenbuchserie weiterzuentwickeln. Dazu kam es leider nicht – umso elektrisierter war ich dann im letzten Herbst, als ich merkte, dass diese Idee auch wunderbar in einer Miniserie umgesetzt werden kann.

Wie es zu Sahira kam, ist eigentlich fast noch interessanter: In meinem PERRY RHODAN-Roman 2564 ließ ich Perry über die Kinder der Unsterblichen nachdenken. Irgendwie kam ich auf die damals noch unbekannte Sahira – und zu meiner großen Überraschung hast du mir den Namen durchgehen lassen. Das war im September 2010. Fünf Jahre musste ich warten, um Sahiras Geschichte zu erzählen, die mir schon damals vorschwebte.

Neben vielen eigenen Ideen ließ ich mich aber auch durch die Autoren und selbstverständlich die Redaktion inspirieren. Von dir stammt die Idee zum XXXXXXXX (von der Redaktion zensiert!), Michael Marcus Thurner fragte mich eines Abends während unseres gemeinsamen Schreibcamps beiläufig, ob nicht ein berüchtigter – und sehr charismatischer – Kralasene zur Handlungszeit eigentlich noch lebte. Das tat er, und so erscheint der fünfte Roman nun unter dem Titel »Der Smiler und der Hund«.

Klaus N. Frick: Die Serie spielt ein wenig »vor« der aktuellen Handlungszeit. Woran wird der Leser das merken?

Marc A. Herren: Eine Miniserie mit dem Namen PR-Arkon wäre nur halb so interessant, wenn Atlan nicht mitspielen würde. Also musste ich in der Serienhistorie etwas zurückgehen, um eine geeignete Lücke zu finden, in der Atlan dabei sein kann. Leser, die erst während der letzten beiden Zyklen in die Serie eingestiegen sind, werden das Arkonsystem in seinem früheren Zustand kennenlernen. Zudem gibt es natürlich einen derzeit vielfach vermissten Zellaktivatorträger, der in PR-Arkon in alter Manier in den Einsatz gehen kann – und auf den freue ich mich ganz besonders!

Klaus N. Frick: Apropos Leser – wen hast du als Leserinnen und Leser für die Miniserie im Visier deiner Konzepte und Ideen?

Marc A. Herren: Ich hoffe natürlich, dass die Serie gerade für alle Leserinnen und Leser interessant und spannend ist, die – wie ich – einen besonderen Platz im (Leser-)Herzen für die Arkoniden reserviert haben. Schließlich werden wir in PR-Arkon das Geheimnis um einen ganz besonderen Aspekt lüften, den es nur im Arkon-Imperium gibt.

Aber auch die restlichen PERRY RHODAN- und Science-Fiction-Fans sollten bei PR-Arkon auf ihre Kosten kommen. Es ist eine abenteuerliche Handlung mit interessanten Figuren. Es gibt Rätsel, Mysterien aus der Vergangenheit und einen Gegner, der nicht so einfach zu entlarven sein dürfte. So sollten sich auch Neuleser rasch in der Welt von PERRY RHODAN zurechtfinden und Spaß an den Geschichten haben.
 


PERRY RHODAN-Arkon – jetzt bestellen und exklusive Vorteile sichern!Arkon-Cover Band 1 von Dirk Schulz

Als Perry Rhodan ins Zentrum von Arkon reist, erwacht der Impuls – und ein schrecklicher Kampf um die Herrschaft der Galaxis beginnt …

Jetzt die Arkon-Edition bestellen und alle zwölf Bände der neuen Miniserie bequem und druckfrisch per Post erhalten. Dazu gibt's noch ein exklusives Poster.

Hier geht's zum Bestellformular.