»Das Aralon-Komplott« erscheint am 20. Juli 2012 Peter Terrid widmet sich den Geheimdiensten der fernen Zukunft

11. Juli 2012

Der PERRY RHODAN-Planetenroman mit der Bandnummer 19 beschäftigt sich mit einem spannenden Thema: Wie wirkt sich der technologische Fortschritt auf die Tätigkeit von Geheimdiensten aus? Welche neuen Möglichkeiten gibt es, Agenten einzuschleusen – und solche »Schläfer« wieder aufzudecken?

Und wie wirkt sich dies alles auf den menschlichen Geist aus? Ist er den neuen Belastungen gewachsen?

Mit all diesen Fragen setzte sich der PERRY RHODAN-Autor Peter Terrid in gewohnt fachkundiger und unterhaltender Weise auseinander. Ursprünglich erschien sein Roman »Das Aralon-Komplott« bereits im Jahr 1993. Jetzt kommt er in Form eines Taschenheftes unter demselben Titel erneut in den Handel.

Die Bearbeitung übernahm wieder Rainer Nagel, der auch ein sachkundiges Nachwort verfasste. Das Titelbild stammt von Dirk Schulz.

»Das Aralon-Komplott« kommt am Freitag, 20. Juli 2012, in den Handel. Das Taschenheft umfasst 160 Seiten und kostet 3,90 Euro (in Österreich sind es 4,50 Euro, in der Schweiz 7,60 Franken).