Die Redaktion empfiehlt: »Layers« von Ursula Poznanski Science-Fiction-Thriller nicht nur für Jugendliche

21. Oktober 2015

In den vergangenen Jahren hat Ursula Poznanski mehrere Romane verfasst, die auf den Bestsellerlisten gelandet sind. Auch »Layers«, ihr aktuelles Werk, hat sich bereits sehr ordentlich verkauft und wird in den Buchhandlungen gern präsentiert. Das liegt sicher nicht nur an der eindrucksvollen Gestaltung des Romans – ein Paperback mit ausklappbarem Broschur-Umschlag, in den man »hineinsehen« kann –, sondern auch daran, dass die Autorin mit ihren bisherigen Romanen immer wieder den Nerv der Zeit getroffen hat.

Bei »Layers« ist sie ebenfalls auf dem schmalen Grat zwischen Science Fiction und realistischem Thriller unterwegs. Ihr Roman beginnt recht knallig: als ein Jugendbuch, das – wie heutzutage durchaus üblich – vor Gewalt und deren Darstellung nicht zurückschreckt. Die Hauptfigur ist ein 17 Jahre alter Jugendlicher, der auf der Straße lebt, mit einem Obdachlosen im Konflikt steht und dann in Verdacht gerät, diesen erstochen zu haben.

Eigentlich sollte damit sein Leben endgültig aus den Fugen geraten, doch wie aus dem Nichts erscheint ein Wohltäter: Er fährt den Jungen aus der Stadt hinaus und in eine schöne Villa, in der er künftig leben kann. Essen und Trinken und Wohnen – alles ist frei, dazu kommt ein Schulunterricht, der ebenfalls positiv wirkt. Die einzigen Aufgaben, die er nach einiger Zeit erhält, sind vergleichsweise harmlos.

Doch nach einiger Zeit wird klar, was der Titel »Layers« bei diesem Roman – und auch im Inhalt der Geschichte – bedeutet. Gemeint sind die Schichten, die mithilfe einer Brille über die Realität gelegt werden können. Und ebenso handelt es sich um die Schichten, die sich im Roman über die Realität legen: Die Hauptfigur weiß irgendwann nicht mehr, was sie glauben und wem sie vertrauen soll. Das ist spannend gemacht, und diese Spannung hält bis zum Ende an.

Ursula Poznanski erzählt strikt aus der Sicht ihrer jugendlichen Hauptfigur, der Leser hat immer genauso viel Information wie der »Held«, fiebert also mit seinen Erkenntnissen mit. Stück für Stück entblättert sich das Geheimnis um den merkwürdigen Wohltäter, und mit jeder Ebene, die sich aufdeckt, tauchen neue Mysterien auf. Dazu kommt eine dezente Liebesgeschichte, die sich so gelungen in das Geschehen einfügt, dass sie allen Lesern gefallen dürfte.

»Layers« ist flott erzählt, auf jeder Seite passiert etwas. Die jugendliche Hauptfigur ist neugierig und stößt mit ihrer kritischen Nase ständig auf Widersprüche und frische Eindrücke; da kann der Leser ständig sicher sein, dass er ebenfalls Überraschendes erfährt. Und weil durch die »Layers« ständig neue Schichten der Realität aufgedeckt werden, hält die Autorin die Spannungskurve stets sehr hoch.

Das ist – alles in allem – hervorragend gemachte Spannungsliteratur mit einem Schuss zeitnaher Science Fiction. Jugendliche mit einem Sinn für Realität sollten daran einen großen Spaß finden, als Erwachsener habe ich mich aber auch keine Sekunde gelangweilt. (Ich habe mich höchstens am Ende gefragt, ob da jetzt eine Fortsetzung kommen wird ...)

Der schön gestaltete Roman umfasst 448 Seiten und kann mithilfe der ISBN 978-3-7855-8230-5 überall im Buchhandel bestellt werden, ebenso bei Versendern wie Amazon. Er kostet 14,95 Euro. Selbstverständlich gibt es den Roman auch als E-Book, unter anderem für den Kindle. Als E-Book kostet er 12,99 Euro.

Erschienen ist der Roman zudem als Hörbuch, gelesen von Jens Wawrczeck. Die ungekürzte Ausgabe gibt es beim Hörverlag; der empfohlene Preis beträgt 14,99 Euro. Das komplette Hörbuch ist auf einer MP3-CD, die eine Laufzeit von 12 Stunden und 45 Minuten hat; wer sie im Buchhandel bestellen mag, nutze die ISBN 978-3-8445-1935-8 oder gehe über Versender wie Amazon.

Auf der Internet-Seite der Autorin finden sich weitere Informationen zu Ursula Poznanski und ihren Werken. Darüber hinaus informiert die Seite über die Aktionen rings ums Buch und liefert Leseproben. Auch auf der Internet-Seite des Verlages gibt es Informationen – unter anderem kann man der Autorin in einem Filmchen dabei zusehen, wie sie aus ihrem Roman liest.

Klaus N. Frick

 

Layers
Poznanski, Ursula
Loewe Verlag GmbH
ISBN/EAN: 9783785582305