Die Redaktion empfiehlt: »Die Seiten der Welt« von Kai Meyer Auftaktband zu einer phantastischen Welt

6. Oktober 2017

Im August diesen Jahres kam die Taschenbuchversion eines ungewöhnlichen Phantastik-Romans in den Handel – wer das Buch bislang nicht kannte, hat jetzt die Gelegenheit, es zu einem günstigen Preis zu erwerben. Ich meine »Die Seiten der Welt«, von Kai Meyer, der den Auftakt zu einem ganzen Universum packender Geschichten bildet.

Um es vorwegzunehmen: Wer sich für phantastische Literatur interessiert und Bücher mag, sollte diesen Roman zumindest einmal anlesen. Auch wenn er vorrangig für Jugendliche und junge Erwachsene geschrieben worden ist, findet man als Erwachsener sein Vergnügen daran und erfreut sich der vielen Ideen.

Die Welt, die der Autor umschreibt, liegt quasi direkt neben der unseren: Kai Meyer stellt ein Universum vor, in dem die Bibliomantik eine ganz reale Wissenschaft ist. Es gibt sogar Bibliomanten, also Menschen, die aus Büchern gewissermaßen magische Energie ziehen können. Diese Bibliomanten, die seit Jahrhunderten aktiv sind, haben sich in Gesellschaften organisiert. Sie benutzen Magie, und sie kämpfen teilweise erbittert gegeneinander.

An der Hand einer jungen Bibliomantin lässt der Autor seine Leser in dieses Universum eintauchen. Furia Salamandra Faerfax lebt gewissermaßen in einer Bibliothek von ungeheuren Ausmaßen, sie ist mit Büchern aufgewachsen, weiß aber, wie gefährlich sie sein können. Ihre Familie hat vor vielen Jahren einen Kampf verloren, über den Furia gar nicht so viel weiß – und seither versteckt sie sich vor einer unheimlichen Akademie.

Furia ist ein besonderes Mädchen; sie kommuniziert mithilfe eines Buches mit einem Jungen in der Vergangenheit, sie träumt davon, selbst eine wichtige Magierin zu werden. Und sie hofft insgeheim, ihr Seelenbuch zu finden, ein Werk also, mit dem sie ihr Leben verbinden kann. Doch dann kommt es zu einem Angriff auf den Sitz ihrer Familie, sie muss fliehen und gelangt in eine immer phantastischer werdende Welt.

Ganz ehrlich: Jede Zusammenfassung des Geschehens verblasst angesichts der vielen Ideen des Buches. Der Autor entwirft eine Welt, die in sich völlig schlüssig ist. Er zeigt die Magie der Bücher und stellt die Kämpfe einzelner Magier dar; er führt die Leser nach Libropolis, eine Stadt, die praktisch nur aus Buchhandlungen besteht und in einer Art anderer Dimension liegt. Er bringt seine Heldin in Kontakt zu seltsamen Figuren, lässt sie auf gemeine Gegner und seltsame Freunde stoßen, und macht am Ende des Romans – na klar! – sehr neugierig auf die Fortsetzung.

Man muss Bücher lieben, um diese Roman zu schätzen. Dann aber wird man sich auch über die Details freuen: Leselampen, die sich nicht nur unterhalten können, sondern die sich im Notfall auch durch das Haus bewegen ... Figuren, die Büchern entsprungen sind und längst wie vollwertige Lebewesen handeln ... eine Art Teleportationssystem mithilfe von Büchern ... das alles ist im höchsten Grad phantastisch und vor allem sehr unterhaltsam.

Was ich an dem Roman richtig klasse fand, war die Tatsache, dass ich mit der Figur so gut »mitleben« konnte. Ein fünfzehn Jahre altes Mädchen als Hauptperson ist nicht unbedingt meine optimale Identifikationsfigur, aber es klappte gut – weil der Autor es verstand, mir ihre Welt und ihre Gedankengänge absolut plausibel zu machen. »Die Seiten der Welt« steckt nämlich nicht nur voller phantastischer Ideen, sondern ebenso voller faszinierender Charaktere.

Wenn dieser Tage der Herbst anfängt, ist die gesamte Trilogie sicher eine schöne Empfehlung: Mit ihr lässt sich gut abtauchen in eine Welt, in der die Lektüre von Büchern tatsächlich gefährlich sein kann, aber ebenso bereichernd ist.

Der Roman umfasst 576 Seiten; es gibt ihn jetzt – ganz neu! – als Taschenbuch für 10,99 Euro. Die Hardcover-Ausgabe ist ebenfalls noch zu erhalten; sie kostet 19,99 Euro. Selbstverständlich gibt es den Roman auch in einer schönen E-Book-Version – hier gibt es auch die Leseprobe.

Zum gesamten Universum der Trilogie um »Die Seiten der Welt« sowie des unlängst veröffentlichten Nachfolgebands gibt es eine sehr schöne Internet-Seite. Neben zahlreichen Informationen über die Bücher und den Autor gibt es spielerische Aspekte – unter anderem kann man seine Prüfung in Bibliomantik ablegen oder sich die Landkarte von Libropolis genauer anschauen.
 

Klaus N. Frick

Die Seiten der Welt
Meyer, Kai
Fischer FJB Verlag
ISBN/EAN: 9783841421654
Die Seiten der Welt
Meyer, Kai
Fischer, S. Verlag GmbH
ISBN/EAN: 9783596198528
Die Seiten der Welt
Meyer, Kai
Argon Verlag GmbH
ISBN/EAN: 9783839840771