Robert Corvus


tl_files/comic/images/team/autoren/corvus.jpgWeitere Informationen:

» www.robertcorvus.net

» www.bernardcraw.net

 

 


 

Wirtschaftsinformatiker und Schriftsteller

Robert Corvus wurde 1972 in Bramsche geboren. Er studierte in Münster und wechselte danach als  Diplom-Wirtschaftsinformatiker zu einem internationalen Konzern. Dort wirkte er in der strategischen Unternehmensberatung, später als Projektleiter im Bereich Strategic Outsourcing. Sein erster Roman erschien 2005, seit 2013 ist die Schriftstellerei sein Hauptberuf.

Mit PERRY RHODAN kam Robert Corvus schon in seiner Jugend in Kontakt. Er verfolgte Perrys Abenteuer zunächst in der vierten Auflage, stieg in die Erstauflage ein und las auch die mühsam auf Flohmärkten erworbenen ersten Zyklen der Serie. Science Fiction und Fantasy in allen Spielarten gehörten zu seinen ersten Leseerfahrungen und begleiten ihn kontinuierlich bis heute.

Sein Debüt als Schriftsteller gab er unter dem Pseudonym Bernard Craw mit dem apokalyptischen Vampirthriller »Sanguis B. Vampire erobern Köln«. Darauf folgten Romane in der Fantasy-Reihe »Das schwarze Auge« und der Science-Fiction-Reihe »BattleTech«. Mit seiner Trilogie »Die Schattenherren«, die im Piper-Verlag erscheint, etablierte sich Corvus in der Dark Fantasy.

Nach vielen Jahren ist PERRY RHODAN NEO für Corvus »eine Heimkehr zu den Sternen ‒ ein frischer Aufbruch aus einer langen Erzähltradition heraus«.

Der Autor lebt in Köln. Er geht gern ins Kino und tanzt im Goldcasino. Beim Schreiben hört er meist laute Musik für Leute mit langen Haaren. Auf seinen zwei Internet-Seiten findet man weitere Informationen zu Autor und Werk.