PERRY RHODAN Infotransmitter
Herzlich willkommen beim offiziellen Newsletter der
größten Science-Fiction-Serie der Welt
PERRY RHODAN im Internet: http://www.perry-rhodan.net
Ein Service der Pabel-Moewig KG, Rastatt

Galaktische Grüße!





Rainer Nagel


Und da sind wir schon wieder mit dem zweiten Infotransmitter aus meiner Tastatur. Die Schule hat wieder angefangen, aber meine Kleinen (die als Neuntklässler gar nicht mehr so klein sind, aber man entwickelt doch tolotige Gefühle für sie – die gelegentlich notwendige Drangwäsche gleich mit eingeschlossen) sind über die Ferien leider nicht PR-affiner geworden. Immerhin haben sie mit Interesse (und einem gewissen Unverständnis) ein Interview mit mir in der Lokalpresse zum Thema »Sprachen bei Tolkien« gelesen. Vielleicht sollte ich NEO mit ihnen lesen – die Situation dort ab Band 75 passt sehr gut zum Thema »Kolonialismus/Imperialismus«, das wir gerade in Geschichte behandeln. Nur schade, dass ich sie nicht im Fach Deutsch unterrichte.

PERRY RHODAN-intern sind jüngst die Exposés zu den Romanen 2782 und 2783 gekommen; in einem davon werden die Posbis einen herben Verlust erleiden. Und von Band 2775 kam die Satzversion. Wer meinen gelegentlich nebulösen Andeutungen im PERRY RHODAN-Forum folgt, wird sich sicher freuen zu erfahren, dass das der Roman ist, in dem ein Kelosker einen Kran baut.

In unserer heutigen Ausgabe liegt ein Schwerpunkt auf der nahenden Buchmesse und zwei Fantreffen. Neben dem einen oder anderen Produkthinweis blicken wir zudem ein wenig über den Tellerrand und befassen uns mit netten Zusatzinformationen für den PR-Fan. Und ich plausche ein wenig darüber, wie das Glossar eines Erstauflagenromans entsteht.

PERRY RHODAN auf der Frankfurter Buchmesse










Frankfurter BuchmesseWie jedes Jahr um diese Zeit, naht in der ersten Oktoberwoche die Frankfurter Buchmesse, die für einen im Printgeschäft tätigen Verlag sicherlich wichtigste Messe in Deutschland. Sie findet dieses Jahr vom 8. bis 12. Oktober statt. PERRY RHODAN hat sich in Halle 3.0 an Stand J 45 niedergelassen.

Unser »Kernprodukt« auf der Buchmesse wird der erste Band der NEO-Platin Edition sein. Unter dem Titel »Vision Terrania« fasst er in einem aufwändig gestalteten Hardcover-Buch die ersten vier Romane von PERRY RHODAN NEO in überarbeiteter Form zusammen. Hinzu kommt die für den Band neu geschriebene Kurzgeschichte »Die Frau im Mond« von Marc A. Herren. Wer möchte, kann die weiteren Details zur NEO-Platin Edition hier nachlesen.

Natürlich werden auch wieder Autorinnen und Autoren sowie andere Mitarbeiter der Serie vor Ort sein. In diesem Jahr handelt es sich um (in alphabetischer Reihenfolge): Robert Corvus, Christian Humberg, Dennis Mathiak, Christian Montillon, Dirk Schulz und Verena Themsen. Natürlich sind die nicht alle auf einmal da – den genauen Zeitplan der Autogramm- und Fragestunden findet ihr hier.

Am Abend des Freitags der Buchmesse wird zudem wieder das »Galaktische Forum« stattfinden, die alljährliche PERRY RHODAN-Party. Ein Bericht darüber wird sich im nächsten Infotransmitter finden.

Ausführliche Informationen zur Frankfurter Buchmesse gibt es hier.

PERRY RHODAN-Fans treffen sich









BuchmesseCon 29Bleiben wir noch bei der Buchmesse. Zum mittlerweile neunundzwanzigsten Mal findet parallel dazu mit dem BuchmesseCon das zentrale Treffen der deutschen Phantastik-Szene statt. Der Veranstaltungsort ist am Samstag, den 11. Oktober 2014, wieder einmal das Bürgerhaus in Dreieich-Sprendlingen. Der Con beginnt um 11 Uhr, Einlass ist bereits um 10 Uhr. Ende der Veranstaltung wird gegen 22.30 Uhr sein.

Neben einem vielfältigen Programm mit Lesungen und Diskussionsrunden, an denen zahlreiche Autoren des phantastischen Genres teilnehmen, präsentieren sich im großen Saal des Bürgerhauses diverse Clubs, Klein- und Fan-Verlage sowie Händler.

Auch in diesem Jahr sind die Macher der größten Science-Fiction-Serie auf dem BuchmesseCon vertreten. Ab 18 Uhr startet im Raum »Deep Space 4« der offizielle PERRY RHODAN-Programmpunkt mit den Autoren Christian Montillon, Dennis Mathiak und Robert Corvus sowie PR-Chefredakteur Klaus N. Frick. Die Moderation übernimmt Christian Humberg. Das Panel steht unter dem Motto »Kurs auf NEO 100 und PR 2800«.

Weitere Infos zur Veranstaltung und zu den Eintrittspreisen sowie das aktuelle Programm gibt es hier.

Bereits zwei Wochenenden vor der Buchmesse, am 27. und 28. September 2014, lädt das Technik-Museum Speyer zu einem Science-Fiction-Treffen ein. Dieses wird bereits zum siebten Mal ausgerichtet – Respekt! Der PERRY RHODAN-Stammtisch Mannheim wird die PERRY RHODAN-Serie vor Ort mit einem Stand präsentieren. Dort werden unter anderem verschiedene PR-Modelle gezeigt und kostenloses Informationsmaterial verteilt.

Die Besucher des Treffens erwartet ein vielfältiges Programm: so zum Beispiel die traditionelle Parade am Samstag durch die Stormtroopers der »German Garrison«, ein Fotopoint für Erinnerungsfotos, Vorführungen der Lichtschwert-Showgruppe »Saberproject« sowie Klingonisch-Workshops und verschiedene Info- und Händlerstände zum Thema Science Fiction.

Durch den neuen Kooperationspartner FedCon GmbH ist es gelungen, zwei Star-Gäste aus dem »Star Wars«-Universum zu verpflichten. Die Schauspieler Jeremy Bulloch (Boba Fett; Episode 5 & 6) und Daniel Logan (junger Boba Fett; Episode 2) geben im Rahmen des Programms Autogramme und stehen für Fragen aus dem Publikum zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Museum und zum Programm gibt es hier. Die Veranstaltung hat an beiden Tagen von 9 bis 19 Uhr geöffnet.

Andreas Suchanek erntet für Anthur











Cover PERRY RHODAN-Stardust 8 von Arndt Drechsler
Nachdem uns Rüdiger Schäfer in den Bänden 6 und 7 von PERRY RHODAN Stardust mit den kosmologischen und historischen Hintergründen des Zyklus bekannt gemacht und somit den Kreis zu Band 1 geschlossen hat (wo der Generex ja bereits erwähnt wurde), bringt uns Band 8, »Anthurs Ernte«, wieder in die Seriengegenwart zurück.

Geschrieben hat den Roman Andreas Suchanek, der zwar neu im Perryversum, aber als Autor beileibe kein unbeschriebenes Blatt ist. Seit Oktober 2010 schrieb er für die Bastei-Heftromanserie »Sternenfaust«. Dort konnte er insgesamt sieben Romane beisteuern. Es folgte 2012 der Einstieg bei »Maddrax – Die dunkle Zukunft der Erde« mit Band 335. Im November 2012 startete Andreas Suchanek seine erste eigene Science-Fiction-Serie »Heliosphere 2265«, die monatlich als E-Book und alle zwei Monate als Taschenbuch erscheint. 2013 erfolgt der Einstieg bei der Mystery-Serie »Professor Zamorra – Der Meister des Übersinnlichen«. Und jetzt Stardust. (Diese Informationen entstammen seiner Facebook-Seite.)

In seinem Roman geht es um den Kampf eines jungen Mannes gegen Angreifer, die seinen Heimatplaneten mit Angst und Schrecken überziehen. Darüber hinaus gehen Perry Rhodan und Eritrea Kush gemeinsam in einen gefährlichen Einsatz – und der geheimnisvolle Anthur arbeitet weiterhin im Auftrag einer eigentlich längst vergessenen Macht ...

NEO-Kalifornien









NEO-Cover Band 79 von Dirk SchulzWenn dieser Infotransmitter erscheint, ist Band 79 von PERRY RHODAN NEO, »Spur der Puppen« von Christian Montillon, nicht mehr weit. Der siebte Band des Zyklus’ »Protektorat Erde« (und der fünfte, der sich tatsächlich mit der arkonidischen Besetzung der Erde beschäftigt …) spielt in Los Angeles und San Francisco.

Perry Rhodan heftet sich an die Spur jener geheimnisvollen Puppen, welche Callibso, der Herr von Derogwanien, einst zur Erde gebracht hat, um zu verhindern, dass Rhodan den Erstkontakt mit den Arkoniden herstellt. Es ist eine Suche, die Rhodan tief in die eigene Vergangenheit führt. Er muss feststellen, dass er schon in frühester Jugend im Visier kosmischer Mächte stand … Man darf also auf die Auflösung einiger offener Fragen hoffen.

Mehr dazu findet sich hier. Der Roman erscheint am 26. September 2014.

Die William-Voltz-Biografie







William Voltz WebsiteVor einiger Zeit (bei meinem schlechten Zeitgefühl vermutlich vor fünf Jahren oder mehr …) lief in der SOL, der Mitgliederzeitschrift der PERRY RHODAN-Fanzentrale, eine Artikelserie zum Leben von William Voltz, verfasst von seiner Witwe, Inge Mahn.

Diese Serie wird mittlerweile im Internet fortgesetzt und hat gerade Folge 37 (!) erreicht. Wir befinden uns damit im Jahr 1980, kurz vor dem PERRY RHODAN-Weltcon in Mannheim. Die einzelnen Beiträge verbinden gekonnt Berufliches und Privates – hier erfahren wir Umzugs- und Urlaubsdetails, erhalten aber auch Einblick in zeitgenössische Verlagskorrespondenz (zum Beispiel zu Band 1000 und dem PERRY RHODAN-Magazin).

Die einzelnen Folgen erscheinen halbjährlich hier.

(Ach ja, der Weltcon 1980. Das war mein erster größerer PR-Con. Da war ich 17. Mal sehen, an wie viele der Dinge, die in Folge 38 beschrieben werden, ich mich noch erinnere …)

Hinter den Materiequellen: Wie entsteht ein PERRY RHODAN-Glossar?







PERRY RHODAN-Glossar(Fast) jeder Roman der Erstauflage verfügt am Ende über ein Glossar, in dem Begriffe der Handlung erklärt werden. Ab und an kommen Fragen, wie denn diese Glossare entstehen, wer sie schreibt, ob ein übergreifender Plan dahinter steckt ...

Also: Die Erstellung des aktuellen Glossar obliegt dem Lektor. Thema durch.

Äh … wie wählt der Lektor die Einträge aus? Also gut. Ich illustriere dies am Beispiel von PR 2768, den ich als »Urlaubsvertretung« bearbeitet habe.

Der Roman beginnt mit einer Reflexion Rhodans über die verschiedenen Doppelgänger, die er schon hatte. Neben Heiko Anrath (PR 330ff.) und Rhotan Barry (PR-Taschenbuch 200 – da hat jemand wirklich gründlich recherchiert) erwähnt Oliver Fröhlich auf Seite 5 gleichsam im Vorübergehen Andro-Rhodan und das Kosmische Schachspiel (PR-Bände 600 bis 649). Das ist eine durchaus komplexe Episode der PR-Geschichte (und Andro-Rhodan auch kein wirklicher Doppelgänger), erstmals veröffentlicht 1973 und in Silberbandform nun auch schon wieder vierzehn Jahre her. Das musste also zusammengefasst werden. Einträge zu Anrath und Barry nahm ich ebenfalls auf den Schmierzettel, wartete dann aber ab, was im Roman noch so kam.

Dann fiel mir auf, dass »Der Unglücksplanet« dem Leser ja auch die Stadt Allerorten wieder ins Gedächtnis zurückrufen soll. Deren letzte Behandlung würde bei Erscheinen des Romans 19 Wochen zurückliegen. Also erschien mir da ein Eintrag sinnvoll. Und am Ende benutzt Khuferchosdd einen Identor, ohne dass groß erklärt wird, was das ist: dritter Glossar-Eintrag. Für Heiko Anrath und Rhotan Barry war kein Platz mehr.

Schaut man sich den veröffentlichten Roman an, stellt man fest, dass nur die Einträge zum Kosmischen Schachspiel und zum Identor enthalten sind. Und dass die Seite nicht vollständig ausgenutzt ist. Dies liegt daran, dass ich mich beim Erstellen der Beiträge im Umfang verschätzt und zu viel Text abgeliefert hatte. Da Oliver Fröhlich schon einiges über Pha Gashapar im Text eingebaut hat, entschloss sich Sabine Kropp bei der Fertigstellung der Satzdatei, diesen Eintrag zu löschen. Für das bisschen Platz, das jetzt noch übrig war, noch einen neuen Eintrag zu verfassen, hätte sich nicht rentiert. Und der im Roman nur knapp gestreifte Identor war wichtiger als die Stadt Allerorten.

Warum aber enthalten manche Hefte gar kein Glossar? Nun, in solchen Fällen hatte der Romantext so viel Umfang, dass wir die zusätzliche Seite dafür brauchten. Da geht der Roman vor.

Tschüss!


Und so endet der zweite Infotransmitter aus meinem Hause. Die Mischung ist etwas anders als beim ersten und geht schon eher in die Richtung, wie ich mir das Produkt letztlich vorstelle. Das aber hängt auch immer von den vorliegenden Neuigkeiten und Nachrichten ab …

Bis zum nächsten Mal,

Euer
Rainer Nagel

Impressum
Der PERRY RHODAN-Infotransmitter ist eine kostenlose E-Mail- und
Internet-Publikation der Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Postanschrift:
Pabel-Moewig Verlag KG
PERRY RHODAN-Kommunikation
Postfach 23 52,
D-76413 Rastatt

E-Mail:
infotransmitter@perryrhodan.net
Internet:
http://www.perry-rhodan.net

Verantwortlich: Philine-Marie Rühmann (v.i.S.d.P)

Wir haben keinen Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte fremder
Seiten. Gemäß eines Urteils des Landgerichts Hamburg vom 12. Mai
1998 distanzieren wir uns von Aussagen und Inhalten gelinkter Seiten.

Falls Sie zukünftig keinen PERRY RHODAN-Infotransmitter mehr erhalten
möchten, können Sie ihn hier abbestellen.