PERRY RHODAN Infotransmitter
Herzlich willkommen beim offiziellen Newsletter der
größten Science-Fiction-Serie der Welt
PERRY RHODAN im Internet: http://www.perry-rhodan.net
Ein Service der Pabel-Moewig KG, Rastatt

Viele Grüße aus der Milchstraße!

Rainer Nagel

Ich wollte mir eine Transmitterverbindung schalten lassen, doch das hat (wieder mal) nicht geklappt. Also muss ich morgen doch ins Auto steigen, um in Urlaub zu fahren. Aber nicht, ohne noch einen Infotransmitter mit einigen Neuigkeiten aus dem Perryversum zu verschicken.

In den letzten Tagen habe ich die Arbeit an etlichen Exposés beendet und eine ungezählte Menge von Emails verschickt - mit Testlesern, Romanautoren, Mitarbeitern diskutiert ... und natürlich mit der PERRY RHODAN-Redaktion. Nun sind alle Kollegen mit Arbeit versorgt, und ich gönne mir zwei Wochen Pause. SCHAUT MAL HIER.

Was es Neues gibt im Perryversum, erfahrt ihr weiter unten. Als erstes steht leider eine traurige Nachricht.

Marianne Sydow (24. 07. 1944 - 02. 06. 2013)

Marianne Sydow

Marianne Sydow ist verstorben. Sie war die erste PERRY RHODAN-Autorin, ihr Debütroman die Nummer 795. Ich habe Marianne nie persönlich kennengelernt, aber viele ihrer beeindruckenden Romane gelesen.

HIER FINDET IHR den offiziellen Nachruf der Redaktion.

„Bereits am 2. Juni 2013 verstarb die Science-Fiction-Autorin und Herausgeberin Marianne Sydow im Kloster Lehnin in Brandenburg. Für die ehemaligen Kollegen des PERRY RHODAN-Teams sowie zahlreiche Leserinnen und Leser kam die Nachricht unerwartet. Niemand wusste etwas von einer Erkrankung, viele Leser und Kollegen hatten mit der beliebten Autorin per E-Mail bis vor wenigen Wochen kommuniziert. Marianne Sydow, die am 24. Juli 1944 in Altdöbern als Marianne Bischoff geboren wurde, war schon in ihrer Kindheit von Literatur begeistert. Sie konnte mit fünf Jahren bereits lesen und war als Jugendliche ein Fan der sogenannten Zukunftsromane. Mit dreizehn Jahren verfasste sie ihren ersten Roman.“

Den ganzen Text könnt ihr lesen, wenn ihr den obigen Link anklickt. Der Verlag und die Autoren trauern mit ihrer Familie.

Michelle Stern schließt die fünfte NEO-Staffel ab

PERRY RHODAN NEO 48Michelle Stern (unser aufsteigender ... na ja, Stern im Perryversum) schließt aktuell am Kiosk mit PERRY RHODAN NEO 48 „Der Glanz des Imperiums“ die fünfte Staffel der Taschenheftserie ab.

„In gewisser Weise markiert das sogenannte Sonnenleuchtfeuer den Rand der Milchstraße. Von hier aus wollen Perry Rhodan und seine Gefährten den großen Sprung zum Kugelsternhaufen M 13 antreten – in dessen Zentrum befindet sich Arkon. Dorthin müssen sie kommen, um das legendäre Epetran-Archiv zu finden ...“

Mehr FINDET IHR HIER!

Übrigens ist neulich die MP3-CD mit den Nummer 37 und 38 erschienen, die diese Staffel eröffnet hat - geschrieben von mir und (wer hat’s erraten) Michelle. Auf diese Digipak-Editionen der NEO-Hörbücher freue ich mich immer besonders, muss ich zugeben. Superschick! Wer also den Start der fünften Staffel neu erleben will, der KLICKE HIER!

Wer lieber ganz aktuell sein will in Sachen NEO, für den ist die nächste News interessant.

PERRY RHODAN NEO geht in die nächste Phase

PERRY RHODAN NEOStürzen wir uns ohne große Vorrede gleich IN DAS LOGBUCH von Klaus N. Frick!

„Im Juli und August 2013 bahnen sich bei PERRY RHODAN NEO einige Entwicklungen an, die vor zwei Jahren – als die Serie gerade vorbereitet wurde – noch niemand ahnte. Die laufende Staffel geht zu Ende, eine neue Staffel beginnt mit Band 49, und der eigentliche Höhepunkt des NEO-Jahres 2013 kommt mit dem fünfzigsten Roman im August. Das alles macht mich ziemlich stolz.


[...] Mit dem Roman ‚Artekhs vergessene Kinder’ von Oliver Fröhlich beginnt die sechste NEO-Staffel, die den Namen ‚Arkon’ trägt. Zwischen den Bänden 48 und 49 ist praktisch ein nahtloser Übergang, viele Handlungselemente werden direkt fortgesetzt. Aber auch dieser Roman gibt weitere Einblicke in das Arkon-Imperium.


Seien wir ehrlich: Der eigentliche Höhepunkt der vor uns liegenden NEO-Handlung ist Band 50. Dieser erscheint am 16. August 2013, stammt vom Exposéautor Frank Borsch persönlich und trägt den Titel ‚Rhodans Weg’. Wie der Titel schon andeutet, stellt der Roman dann auch Perry Rhodan und seine Visionen ins Zentrum. Er hat allerdings eine zweite Handlungsebene, die auf der Erde spielt – und diese endet mit einem echten Knalleffekt.“

Den 50er habe ich bereits gelesen und war schwer beeindruckt davon. Ein sehr schöner Jubiläumsband, der ...

... ah, ich könnte so einiges spoilern, aber ich will keinem den Spaß verderben. Deshalb freue ich mich einfach auf die gedruckte Nummer 50 und sage: Auf die nächsten 50 NEO-Bände, an deren Erscheinen ich nicht zweifele!

Ach ja, eins noch, mit den Worten von Klaus Frick aus dem oben zitierten Logbuch: „Was ich richtig klasse finde: Der Band 50 ist absolut für Einsteiger geeignet. Nicht nur diejenigen, die PERRY RHODAN NEO sowieso schon lesen, werden hier auf ihre Kosten kommen. Nicht nur diejenigen, die PERRY RHODAN seit Jahren kennen und mal bei NEO hineinschnuppern möchten, werden hier verblüfft sein. Ich bin sicher, dass der Roman auch solche Leser ansprechen wird, die mit dem Perry- und dem Neoversum noch nichts zu tun hatten.“

Noch ein Jubiläum: Die Planetenromane werden 25!

Planetenroman Band 25: »Sechs flammende Sonnen« von Hubert HaenselNein, nicht 25 Jahre alt - sondern die Nummer 25 der Planetenroman-Taschenheftserie ist erschienen! Seit wenigen Tagen ist der Roman „Sechs flammende Sonnen“ von Hubert Haensel erhältlich.

„Seit Jahren gehören die PERRY RHODAN-Planetenromane zu den kleinen ‚Kostbarkeiten’ innerhalb des Perryversums. Alle acht Wochen kommt eine Ausgabe der Taschenhefte in den Handel – mittlerweile auch zeitgleich als E-Book. Seit Hubert Haensel im Alter von acht Jahren auf die Comic-Reihe ‚Nick, der Weltraumfahrer’ stieß, begeistert er sich für Science Fiction. Kein Wunder, dass der Autor zum leidenschftlichen PERRY RHODAN-Leser wurde und bald seine ersten Romane verfasste. Der Roman ‚Sechs flammende Sonnen’ stammt aus der Frühzeit seines Schaffens: Erstmals erschien er 1982 in Form eines Taschenbuches. Er dürfte vor allem jene Leser ansprechen, denen die klassische Zeit der PERRY RHODAN-Serie am besten gefällt. In dieser Handlungszeit ist [...]“

Ja, ist was? Das ERFAHRT IHR HIER! Wie gefällt euch übrigens die neue Titelbildgestaltung der Serie? Wir freuen uns über Rückmeldungen zum „kleinen Jubiläum“ der Planetenromane!

Eine weitere Meldung zu dem Roman, mit etwas mehr zum Inhalt, GIBT ES ÜBRIGENS HIER. Eine Hauptperson ist Allan D. Mercant ... den ich in meinen NEO-Romanen immer mit nur einem „l“ in „Allan“ geschrieben habe, bis in meinem Exposé stand, dass der Autor höflichst gebeten wird, den Namen korrekt zu schreiben. Seitdem halte ich mich dran.

Die PERRY RHODAN-Chroniken Band 3 und 4

PR Chronik Band 3Band 3 der PERRY RHODAN-Chroniken ist vor einiger Zeit schon erschienen. Wer nun nicht weiß, wovon ich spreche, dem empfehle ich DIESES LOGBUCH. Es gibt dort viel mehr Informationen, als in dem kleinen Zitat deutlich werden:

„Das Sachbuch ist extrem sachkundig, wirkt aber nicht wie ein klobiger Klotz aus trockenen Informationen, sondern liest sich sehr unterhaltsam. Das liegt am Thema, ganz klar. In den 14 Jahren, die Urbanek beleuchtet, wurde die PERRY RHODAN-Serie nicht nur einmal gründlich umgekrempelt. Nicht nur die Serie stand unter dem Druck, sich ständig zu wandeln, das ganze Umfeld war davon betroffen: Neue Buchreihen entstanden und wurden eingestellt, die ATLAN-Heftromanserie und viele andere Serien verschwanden vom Markt, Verlagsleiter kamen und gingen, dazu kamen neue Exposé- und Teamautoren.“

Eine spannende, abwechslungsreiche Zeit wird im dritten Band der Chronik behandelt - die Zeit der Serie, die ich als Teenager kennenlernte und die mich nachhaltig begeisterte und mein Verständnis der Serie bis heute prägt. Der Band steht hoch oben auf meiner Leseliste, aber noch habe ich es nicht geschafft ... was nicht ist, kann ja noch werden.

Übrigens IST BAND 4 BEREITS ANGEKÜNDIGT!

... und tschüss!

So, jetzt verabschiede ich mich in den zweiwöchigen Urlaub - aber wie ich mich kenne, werde ich auch während dieser Tage immer mal im Internet nachschauen, was es im Perryversum so Neues gibt. Die Weichen für die Zukunft jedenfalls sind gestellt; wer mag, kann das hier in meinem EXPOKRATENLOGBUCH nachlesen; die Bilder dort zeigen auch den Platz, an dem ich gerade noch sitze.

Bis bald!

Euer
Christian Montillon

Impressum
Der PERRY RHODAN-Infotransmitter ist eine kostenlose E-Mail- und
Internet-Publikation der Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Postanschrift:
Pabel-Moewig Verlag KG
PERRY RHODAN-Kommunikation
Postfach 23 52,
D-76413 Rastatt

E-Mail:
infotransmitter@perryrhodan.net
Internet:
http://www.perry-rhodan.net

Verantwortlich: Philine-Marie Rühmann (v.i.S.d.P)

Wir haben keinen Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte fremder
Seiten. Gemäß eines Urteils des Landgerichts Hamburg vom 12. Mai
1998 distanzieren wir uns von Aussagen und Inhalten gelinkter Seiten.

Falls Sie zukünftig keinen PERRY RHODAN-Infotransmitter mehr erhalten
möchten, können Sie ihn hier abbestellen.