PERRY RHODAN Infotransmitter
Herzlich willkommen beim offiziellen Newsletter der
größten Science-Fiction-Serie der Welt
PERRY RHODAN im Internet: http://www.perry-rhodan.net
Ein Service der Pabel-Moewig KG, Rastatt

 Grüße aus Terrania!

Rainer Nagel

Wieder gibt es einen kleinen Wendepunkt in der PERRY RHODAN-Serie: Heute erscheint Band 2750! Ich weiß noch genau, wie wir die ersten Gespräche über das Exposé geführt hatten, wie Uwe Anton schließlich an die Schreibarbeit ging und welche Hintergrundarbeit unser Datenrechercheur Rainer Castor geleistet hat. Nun ist es soweit: Was unter diversen Vortäuschungen als »Projekt ZbV« durch die letzten Heftromane geisterte, nimmt nun Gestalt an.

Wir alle (Redaktion wie Autoren) sind sehr gespannt darauf, wie euch der Roman gefällt. Im ersten Beitrag dieses Infotransmitters will ich darum einen (kleinen) Blick auf das werfen, was die zweite Hälfte des aktuellen Zyklus bringt. Danach geht es um eine tolle Gastautorin, um den tausendsten Geburtstag eines Teamautoren, um die neue LKS und deren Tante ... und außerdem, damit’s nicht langweilig wird, um Kompakt und NEO.

Das klingt nach einem strammen Programm, oder? Also, auf geht’s!

Band 2750 und danach: Die Jenzeitigen Lande im Blick



Cover Band 2750 von Arndt Drechsler
»Im laufenden Zyklus ›Das Atopische Tribunal‹ kommen in den folgenden Wochen und Monaten eine Reihe von kosmischen Enthüllungen auf die Leser zu. Uwe Antons Roman liefert hierzu in erster Linie die grundlegenden Hinweise.«

So steht’s hier, und danach folgt ein ebenso kleiner wie pointierter Ausblick auf die Handlung der nächsten Bände:

»Rhodan ist in die ferne Galaxis der Laren entkommen, wo ebenfalls das Atopische Tribunal herrscht. Dort erkennt er die kosmischen Zusammenhänge zwischen beiden Galaxien und erfährt, dass es nur einen Weg gibt, die Macht des Tribunals zu brechen: Er muss in die Jenzeitigen Lande vorstoßen – in die Heimat der Atopen ...«

Wird er dort ankommen? Ich könnte die Antwort geben, aber ich verkneife sie mir. Wer Band 2750 schon in Händen hält, kann im zwölf Seiten umfassenden Mittelteil nicht nur einen Rückblick auf die Bände 2700 bis 2749 finden, sondern auch einen kleinen Ausblick. Da ich ihn selbst geschrieben habe, erlaube ich mir, daraus zu zitieren (also eine neue Folge der beliebten Serie Montillon zitiert Montillon zu bringen).

»Die Milchstraße soll sich dem Willen der Onryonen nach verändern - in etwas, das den Zuständen der Larengalaxis gleicht. Eine Veränderung spürt zudem Bostich - er wird nicht mehr derselbe sein, wie auch Gucky seit seinem Koma nicht mehr derselbe ist. [...]
Schließlich muss ein weiterer Arkonide ins Spiel kommen - Atlan, dessen Rückkehr unvermeidlich sein wird. Rhodan muss den alten Freund finden, um bestehen zu können.«

Ihr könnt darüber im Heft noch mehr lesen; vom Roman selbst ganz abgesehen. Unter anderem gibt es auch die erste LKS unter neuer Federführung!

Michelle Stern betreut ab sofort die Leserkontaktseite


Michelle SternSchon vor einigen Tagen war es auf der Homepage zu lesen: Michelles Stern leuchtet nun noch heller im Perryversum: Michelle Stern übernimmt die Kommunikation mit den Leserinnen und Lesern.

»Am 21. Februar 2014 ging eine Ära zu Ende. In dem PERRY RHODAN-Roman ›Griff nach dem Galaktikum‹, der an diesem Tag erschien, kündigte Arndt Ellmer an, nach insgesamt 25 Jahren die Arbeit an der Leserkontaktseite einzustellen. Wer seine Nachfolge antreten sollte, sagte er allerdings noch nicht. Jetzt lüften wir das Geheimnis: Ab Band 2750 übernimmt Michelle Stern die Betreuung der Leserkontaktseite sowie damit auch die Kommunikation mit den Leserinnen und Lesern.«

Wolfgang hatte es den Autoren schon einige Zeit vorher verkündet, während der Autorenkonferenz 2013. Mir bleibt hier nur, ihm noch einmal für unglaubliche 25 Jahre LKS-Betreuung zu danken - ich selbst habe ihm als (relativ) junger PERRY RHODAN-Leser etwa ein Dutzend Leserbriefe geschrieben und natürlich immer Antwort erhalten.

Ab sofort trägt die Leserkontaktseite Michelles Handschrift - ich bin gespannt. Doch ich will sie selbst noch kurz zu Wort kommen lassen: Sie »will die Arbeit in der bisherigen Form fortsetzen, aber auch eigene Wege gehen.« Ich bin gespannt, wie das aussehen wird in den nächsten Wochen, Monaten und Jahren.

Tanja Kinkel schreibt PERRY RHODAN 2757


Tanja Kinkel
»Am 20. Juni 2014 erscheint der PERRY RHODAN-Roman mit der Bandnummer 2757 – ein in mehrfacher Hinsicht bemerkenswerter Roman. Verfasst wurde er nämlich von einer Gastautorin: Es ist Tanja Kinkel, deren Romane in den vergangenen Jahren immer wieder in der Bestsellerliste landeten.«

Ich freue mich sehr darauf, den gedruckten Band in Händen zu halten - für mich wird das quasi ein Geschenk zum 40. Geburtstag, den ich zwei Tage später feiern werde (falls man es denn unbedingt feiern will, ins nächste Jahrzehnt einzutreten). Die Gespräche im Hintergrund mit Frau Kinkel liefen schon eine ganze Zeit, als ich mich während der letzten Frankfurter Buchmesse lange mit ihr unterhalten habe und ihr eine Idee vorstellte, welchen Roman sie inhaltlich schreiben könnte. Es gefiel ihr, das beruhigte mich ...

... auch wenn es letztlich ein völlig anderer Roman geworden ist. Ich hätte sie ursprünglich gern das Thema »Medusa« behandeln lassen, nun hat sie ein ganz anderes Exposé erhalten. Eines, das es dennoch in sich hat, und an dessen Entstehung sie ausführlich mitgewirkt hat. Wir haben uns in langen Mails über die Kultur der Tefroder unterhalten, über die wir nach so vielen Bänden PERRY RHODAN-Historie erstaunlich wenig wissen. Mit dem ihr eigenen Feingefühl und historischen Wissen hat Tanja Kinkel erstaunliche, stimmige, verblüffende kulturelle Details eingebracht - und viele kluge Fragen gestellt, die nicht nur in ihrem Roman eine Rolle spielen, sondern auch darüber hinaus die Serie beeinflussen werden.

Doch noch einmal zurück zur Meldung auf der Homepage!

»Ihre historischen Romane beschäftigten sich mit der Vergangenheit Roms, etwa in ›Venuswurf‹ oder betrachteten wie in ›Säulen der Ewigkeit‹ die wechselvolle Geschichte Ägyptens, ebenfalls geht es auch nach England wie ›Im Schatten der Königin‹ sowie in andere Zeiten und Regionen. Ihr Werk ist abwechslungsreich und vielseitig, sie wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und engagiert sich für die Bildung von Kindern. Darüber hinaus ist die Autorin, die 1997 ihre Promotion mit einer Arbeit über das Werk des Schriftstellers Lion Feuchtwanger abschloss, selbst langjährige PERRY RHODAN-Leserin und kennt sich mit der Serie bestens aus.«

In den nächsten Tagen und Wochen gibt es noch einige Informationen dazu - und eine faustdicke Überraschung, was Band 2758 angeht ...

Hubert Haensel wird quasi 1000


Hubert HaenselDass Hubert Haensel seinen 1000. Geburtstag feiert, ist auch eine Überraschung, oder? Aber der Gute wird nicht tatsächlich 1000 Jahre als (sonst wäre ich schon längst bei ihm gewesen, um aus seiner Quelle ebenfalls einen Zellaktivator zu schnorren), sondern feiert sein 1000-Bände-Jubiläum in der Erstauflage!

»Am 23. März 1995 erschien der PERRY RHODAN-Roman ›Als Rebell geboren‹. Es war der dritte Band des Hamamesch-Zyklus, und es wurde die Rebellengruppe der Crypers vorgestellt. Autor des Romans war Hubert Haensel, der damit sein Debüt bei PERRY RHODAN gab. Den Lesern war er schon vorher durch seine gelungenen PERRY RHODAN-Planetenromane sowie die ATLAN-Heftromane bekannt geworden. Tausend Bände danach erscheint am 16. Mai 2014 der Band 2752, Autor ist wieder Hubert Haensel, und wieder geht es um Aufrührer. Sein Roman heißt diesmal ›Das Antlitz des Rebellen‹, und als eine wichtige Hauptperson ist Perry Rhodan selbst von der Partie.“

So steht’s hier. Hubert hatte sich schon weit im Vorfeld gemeldet und gesagt, dass er Band 2752 gern schreiben will ... aber er war nicht der erste, dem das aufgefallen ist. Chefredakteur Klaus N. Frick war noch früher dran, und so stand Huberts Name schon lange fest, ehe wir auch nur wussten, worum es in dem Roman gehen wird. Letztendlich hat sich Hubert in der Larengalaxis herumgeschlagen - 1995 ein Rebell, 2014 ein Rebell.

Ein bisschen rebellisch bin ich auch in der nächsten News.

E-Books: PERRY RHODAN-Kompakt


Cover PERRY RHODAN-Kompakt 2Warum bin ich rebellisch, wenn ich darüber schreibe? Die Information ist nicht gerade brandaktuell, aber ich will unbedingt noch ein paar Worte über diese E-Book-Serie verlieren. In den letzten Infotransmittern ging sie ein wenig unter, weil ich gar nicht über alles berichten konnte, was im Rahmen der E-Book-Aktionswochen lief. Und E-Books haben ja den Vorteil, dass sie nicht veralten.

Was ist PERRY RHODAN-Kompakt?
»Der Begriff ›E-Book only‹ hat sich im deutschen Sprachgebrauch fast schon etabliert. Immer mehr Verlage setzen darauf, bestimmte Bücher nur noch als digitale Version zu veröffentlichen. Auch die PERRY RHODAN-Redaktion hat sich mit dieser Entwicklung beschäftigt, heraus gekommen ist die Serie PERRY RHODAN-Kompakt. Unter diesem Namen werden themenspezifische E-Books veröffentlicht. Jedes E-Book dieser Serie enthält sowohl bereits erschienenes Material als auch exklusives Zusatzmaterial.«

Wenn ich nichts durcheinanderbringe, ist die Idee zum »Kompakt 1« bei mir im Arbeitszimmer entstanden, als Klaus Frick zu Besuch war - also die Idee, wie wir das mit konkretem Inhalt füllen. Der Gedanke eines »E-Book only« war schon vorher da. Inzwischen sind auch die Nummern 2 und 3 erschienen.

Die Nummer 1 ist ein erweitertes E-Book der vier Startromane des Zyklus’: eine Art »Director’s Cut« der Autoren, die speziell für diese digitale Ausgabe exklusive Inhalte beisteuerten. Herausgekommen ist »Luna im Visier«.

PERRY RHODAN-Kompakt 2 heißt »60 Jahre Arndt Ellmer« und  ist ein Geburtstagsglückwunsch der besonderen Art mit einigen von Arndts besten Romanen.

Der 30. Todestag von William Voltz war Anlass für PERRY RHODAN-Kompakt 3. 10 Heftromane sowie ergänzende Texte und Fotos geben einen Einblick in das Werk des ehemaligen PERRY RHODAN-Exposéautors.

Band 4 (»Die Scheer-Ära«) wird noch im Mai erscheinen!

Neues aus der Redaktion: PERRY RHODAN NEO


PERRY RHODAN YouTube-KanalIch mag sie sehr, die kleinen Video-Berichte aus dem Alltag der Redaktion.

»In der mittlerweile achten Folge ›Neues aus der Redaktion‹ gibt PERRY RHODAN-Chefredakteur Klaus N. Frick einen Ausblick auf die Entwicklungen bei PERRY RHODAN NEO. Derzeit spielt die Handlung auf den Planeten des Arkonsystems. Dies wird sich mit Band 75 ändern, dann wechselt die Handlung zur Erde. Wie sieht die Erde im Jahr 2038 aus? Wie verändern sich die Menschen unter dem Einfluss arkonidischer Technologie?  Dies sind nur einige Fragen, die ab Band 75 beantwortet werden.«

Wer diesen Link anklickt, erfährt mehr und wird direkt zu den Video-Beiträgen verlinkt. Am besten abonniert man den PERRY RHODAN-Youtube-Kanal ja, muss ich sagen ... auch empfohlen vom tefrodischen Sorgfaltsministerium!

Und tschüss!


Ich grübele ja noch darüber nach, ob ich den letzten Satz besser löschen sollte, denn es ist nicht gerade gut, wenn etwas vom tefrodischen Sorgfaltsministerium empfohlen wird. Aber ich traue jedem RHODAN-Leser zu, den Spaß an der Sache zu erkennen.

Doch, ganz bestimmt!

Bis zum nächsten Mal,


Euer
Christian Montillon


Impressum
Der PERRY RHODAN-Infotransmitter ist eine kostenlose E-Mail- und
Internet-Publikation der Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

Postanschrift:
Pabel-Moewig Verlag KG
PERRY RHODAN-Kommunikation
Postfach 23 52,
D-76413 Rastatt

E-Mail:
infotransmitter@perryrhodan.net
Internet:
http://www.perry-rhodan.net

Verantwortlich: Philine-Marie Rühmann (v.i.S.d.P)

Wir haben keinen Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte fremder
Seiten. Gemäß eines Urteils des Landgerichts Hamburg vom 12. Mai
1998 distanzieren wir uns von Aussagen und Inhalten gelinkter Seiten.

Falls Sie zukünftig keinen PERRY RHODAN-Infotransmitter mehr erhalten
möchten, können Sie ihn hier abbestellen.