Zwei klassische Planetenromane zeigen die Urlaubswelt Zirkon

23.06.2017 08:00

Romane unterschiedlicher Autoren in einem Band

Die Reihe der Planetenromane erscheint seit dem Jahr 2015 in Form von Doppelbänden. Üblicherweise werden zwei klassische Romane eines Schriftstellers zu einem Werk zusammengefasst, meist hängen sie inhaltlich zusammen. Der Doppelband 83/84, der im August 2017 in den Handel kommt, bildet dabei eine Ausnahme.

»Das tödliche Paradies« ist ein Klassiker von Kurt Mahr, der erstmals 1966 als Band 21 der damaligen Taschenbuchreihe erschien. »Höllentanz der Marionetten« wiederum stammt von Hans Kneifel; er wurde 1968 mit der Bandnummer 47 erstmals veröffentlicht. In beiden Romanen spielt der Urlaubsplanet Zirkon eine zentrale Rolle, ein Touristenparadies innerhalb des Solaren Imperiums.

Es versteht sich von selbst, dass in den zwei Werken nicht nur schöne Strände und freundlicher Service beschrieben werden – beides Mal haben es die Hauptfiguren mit Verbrechern und Intriganten unterschiedlichster Form zu tun. Beide Romane sind typische Beispiele für die Science Fiction der 60er-Jahre, eine ideale Lektüre für den Sommer, wenn auch im deutschsprachigen Raum des Jahres 2017 der Urlaub eine wichtige Rolle spielt ...

Beide Romane werden in einem Taschenbuch veröffentlicht; verantwortlich dafür ist unser Partner Zaubermond. Parallel dazu gibt es ein E-Book, das man bei allen relevanten E-Book-Shops erhalten kann.

Weitere Informationen zum Inhalt folgen.

Zurück