Madeleine Puljic und der »Preis der Freiheit«

15.05.2017 08:00

Die Autorin führt verschiedene Handlungsfäden zusammen

Mit einem wichtigen Anteil an »Das Cortico-Syndrom« feierte Madeleine Puljic ihren Einstand bei PERRY RHODAN NEO. Sie verfasste rund die Hälfte des Romans, der mit der Bandnummer 134 erschien. Jetzt aber kommt ein Roman in den Handel, den die Autorin komplett verfasst hat. Er trägt den Titel »Preis der Freiheit«.

»Das war kein einfaches Thema«, äußert sich Klaus N. Frick, der Redakteur der Serie. »Verschiedene Fäden der Handlung mussten zusammengeführt werden, zahlreiche Details waren zu beachten. Aber Madeleine Puljic hat diese Aufgabe mit Bravour gelöst und einen Roman mit zahlreichen Facetten abgeliefert.«

Zu den Hauptpersonen ihres Romans zählt Perry Rhodan, der eine Reihe von Entscheidungen fällen muss, die nicht jedem Menschen gefallen dürften – auch nicht in der eigenen Familie. Darüber hinaus spielen die Arkonidin Thora, der Aulore Tuire Sitareh und die geheimnisvolle Wesenheit namens »METEORA« wichtige Rollen.

Bei »Preis der Freiheit« handelt es sich um den neunten Band der aktuellen »METEORA«-Staffel. Er trägt die Bandnummer 149 und erscheint am 2. Juni 2017.

Wie bei jedem Band von PERRY RHODAN NEO gibt es diesen Roman in drei Versionen: als gedrucktes Taschenbuch im Zeitschriftenhandel, als E-Book sowie als Hörbuch im Download bei Eins A Medien. Wer möchte, kann den Band jetzt schon als E-Book vorbestellen – unter anderem bei Amazon, eBook.de und im Beam-Shop.

Zurück