Im vierten Band von PERRY RHODAN-Terminus wird Merkur zum Schauplatz

24.05.2017 08:00

Susan Schwartz lässt die Bedrohung für die Erde »lebendig« werden

Bekanntlich spielt die neue Miniserie in der »klassischen Zeit« der PERRY RHODAN-Serie. Die Handlung ist hauptsächlich im 35. Jahrhundert angesiedelt, zu einer Zeit also, in der Perry Rhodan als Großadministrator das Solare Imperium regiert. Die Antiterranische Koalition kontrolliert den Raumsektor, in dem sich normalerweise die Erde und die anderen Planeten des Solsystems befinden. Nach wie vor gelten sie als vernichtet, befinden sich aber im Schutz des Antitemporalen Gezeitenfeldes.

Würde bekannt werden, dass die Erde noch existiert, wäre das eine Veränderung der politischen Lage. Deshalb müssen die Geheimnisse des Zeitfeldes verteidigt und geschützt werden. Vor allem auf Merkur sind viele dieser technischen Anlagen zu finden – und deshalb steht der innerste Planet des Sonnensystems unter besonderem Schutz.

In ihrem Roman zeigt Susan Schwartz, wie sehr Merkur gefährdet werden kann. Die Autorin verfasste mit »Kampf um Merkur« den vierten Band der Miniserie und schildert dabei eine Konfrontation besonderer Art ...

Weitere Informationen zum Inhalt des Romans:

»In der Milchstraße des Jahres 3430 stehen sich die hochgerüsteten Sternenreiche gegenüber, zu denen sich die von Menschen besiedelten Planeten zusammengeschlossen haben. Es droht ein fürchterlicher Krieg zwischen den Welten der Galaxis.

In dieser Situation entscheidet sich Perry Rhodan zu einer Lösung, mit der niemand rechnet: Der Großadministrator des Solaren Imperiums ruft am 30. Oktober 3430 den Fall Laurin aus. Das gesamte Sonnensystem wird mithilfe des Antitemporalen Gezeitenfelds fünf Minuten in die Zukunft versetzt – damit sind die Erde und die anderen solaren Welten vor jeglichem Angriff geschützt.

Bevor sich das Zeitfeld schließt, erfasst es jedoch zwei Agenten des Imperiums Dabrifa. In der Folge verändern sich die zwei Agenten und springen durch die Zeit. Bei ihren unfreiwilligen Reisen erfahren sie mehr über eine ungeheuerliche Gefahr, die der gesamten Galaxis droht. Sie erkennen, dass sie mit Perry Rhodan und seinen Gefährten zusammenarbeiten müssen.

Doch dann wird klar, dass eine weitere Macht aktiv ist. Ein Spieler, mit dem bislang niemand rechnen konnte, schürt im Verborgenen seine Intrigen. Es kommt zum Kampf um die Zeitschaltanlagen auf dem Planeten Merkur ...«

»Kampf um Merkur« gibt’s ab dem 2. Juni 2017 in drei Versionen: als gedruckter Heftroman im Zeitschriftenhandel, als E-Book sowie als Hörbuch im Download bei Eins A Medien. Unter anderem ist der Roman bei Amazon, bei eBook.de und beim Beam-Shop lieferbar.

Für Sammler sowie die Liebhaber des gedruckten Romans gibt es übrigens die Möglichkeit, die Miniserie in Form der Terminus-Edition zu bestellen. Damit ist eine Art Abonnement gemeint, bei der man alle Romane pünktlich mit der Post geliefert bekommt.

Zurück