Horst Hoffmann und die Explorer-Raumschiffe

31.05.2017 08:00

Der Juli 2017 präsentiert zwei klassische SF-Romane in einem Doppelband

Über viele Jahre hinweg zählte Horst Hoffmann zu den wichtigsten Autoren im Umfeld der PERRY RHODAN-Serie. Der Autor wurde bei den Fans vor allem dadurch beliebt, weil er immer wieder ironische und humorvolle Romane verfasste – aber er war ebenso in der Lage, den »kosmischen Hauch« der PERRY RHODAN-Serie in packende Abenteuer zu packen.

Die »Schnapszahlen«-Bände 1111 und 2222 dürften wesentlich dazu beigetragen haben, dass ihn die meisten Leser vorrangig als Autor witziger und skurriler Geschichten kennen. In der Reihe der Planetenromane zeigte er aber seine Sicht auf die abenteuerliche Seite des »Perryversums«.

Zwei dieser Klassiker des beliebten Autors werden im Juli 2017 präsentiert. Sie erscheinen in einem Taschenbuch – für das unser Partner, der Zaubermond-Verlag, verantwortlich zeichnet – sowie als E-Book.

Der Roman »Kreuzzug des Bösen« wurde erstmals 1990 veröffentlicht und trug damals die Bandnummer 331.

Zum Inhalt:

Eine Welt wird erforscht – doch schnell entwickelt sich alles in eine unerwartete Richtung; eine schreckliche Gefahr für die gesamte Milchstraße entsteht.

»Luminia ruft« schildert nicht nur eine schwierige Kontaktaufnahme in einer außergewöhnlichen Situation, sondern ist zugleich die Charakterstudie eines Offiziers der Explorerflotte in ungewisser Lage. Der betreffende Roman wurde 1994 erstmals mit der Bandnummer 371 veröffentlicht.

Weitere Informationen zum Inhalt und zu den Bestellmöglichkeiten folgen.

Zurück