Logbuch: Neues von den Thoogondu

06.06.2017 08:00 von vpm

Schaut man sich die Entwicklung des aktuellen »Genesis«-Zyklus an, so kommt einem die Milchstraße und mit ihr die Menschheit ein wenig vor wie ein Sandwich. Zwei Mächte, die weit außerhalb der bekannten Galaxien ihre Heimat haben, scheinen sich für die Milchstraße zu interessieren – und es ist fast so, als wollten sie die Menschen in die Zange nehmen.
tl_files/comic/images/cover/erstauflage/2912tibi.jpg
Die nächsten drei Romane beleuchten erst einmal die ferne Galaxis Sevcooris und zeigen unter anderem auf, welche Verbindungen es zur Milchstraße gibt. Dabei wird sich noch erweisen, wie eng die Geschichte der Thoogondu mit den Völkern der Menschheitsgalaxis verbunden ist ...

Robert Corvus verfasste einen Doppelband im laufenden Zyklus, wobei vor allem sein Roman »Der letzte Galakt-Transferer« die entscheidende Entwicklung einleitet. Unter der Bandnummer 2912 kommt er am 9. Juni 2017 in den Handel – ein Science-Fiction-Abenteuer mit viel Action und Abwechslung.

Wichtige Hintergründe liefert Michael Marcus Thurner in seinem Roman »Das neue Imperium«. Der in Wien lebende Autor stellt die Geschichte eines Sternenstaates vor, die bei den Lesern für manche Überraschung sorgen dürfte. Dabei greift er auf die Vergangenheit der PERRY RHODAN-Serie zurück und verknüpft diese mit der Handlungsgegenwart.

Sein Roman trägt die Bandnummer 2913 und wird am 16. Juni 2017 veröffentlicht. »Es ist eine Geschichte voller Tragik« – so zitiert der Autor eine seiner Hauptfiguren. »Sie handelt von Opferbereitschaft. Von Angst und Hoffnungslosigkeit. Von Verzweiflung – und von Schwäche. Von einer Schwäche, die sich letztlich zu unserem Vorteil umkehrte und zur Gründung eines neuen Imperiums führte.«

tl_files/comic/images/cover/erstauflage/2914tibi.jpgZurück zu den Spannnungen der Handlungsgegenwart führt dann Michelle Stern. Ihr »Im Bann des Pulsars« wird am 23. Juni 2017 veröffentlicht und trägt die Bandnummer 2914. Sie zeigt eine beeindruckende Innensicht vom Sternenreich der Thoogondu und erzählt von einer Frau, die in einem fremden Imperium ihren Platz in der Gesellschaft sucht.

Weitere Hauptfiguren ihres Romans sind unter anderem Perry Rhodan, der eine Reihe von neuen Informationen sammelt, die sein bisheriges Weltbild teilweise erschüttern, teilweise aber auch ergänzen. Den Terranern – und damit den Lesern – ist bereits bekannt, dass im Goldenen Reich so manches nicht so ist, wie ihnen vorgegaukelt wird; die wahren Hintergründe sind nach wie vor nicht vollständig.

Die drei Romane ergänzen den bisherigen Eindruck, der von der Galaxis Sevcooris existiert. Sie zeigen tragische »Helden« und tapfere Kämpfer, dazu phantasievolle Aliens – und mehr sei an dieser Stelle noch nicht verraten ...

Klaus N. Frick

Zurück