Logbuch: Drei Bände im neuen Zyklus

21.04.2015 08:00 von vpm

Mit Cover Band 2801 von Arndt DrechslerBand 2800 beginnt bekanntlich ein neuer PERRY RHODAN-Zyklus. Es geht in »Die Jenzeitigen Lande«, und diesen Namen trägt der neue Zyklus auch. Doch was passiert eigentlich in den Romanen, die direkt auf Band 2800 folgen? Was geschieht nach dem »Zeitriss«, den Michelle Stern in ihrem Jubiläumsband schildert?

Ich versuche, ein wenig auf die folgenden Romane zu blicken. Dabei darf ich nicht zu viel verraten, das ist mir bewusst – aber einige Andeutungen möchte ich immerhin liefern. Sie sollen die Leser neugierig machen und ihnen zeigen, in welche »neuen Welten« diese Romane sie führen werden.

Wenn am 24. April 2015 »Der Kodex« in den Handel kommt, zeigt dieser Roman von Uwe Anton mehr über den fremdartigen Kosmos, in den es die RAS TSCHUBAI und ihre Besatzung verschlagen hat. Perry Rhodan und seine Gefährten treffen in diesem Band, der mit der Nummer 2801 in den Handel kommt, auf völlig fremdartige Wesen, die – so hoffen sie – ihre neuen Partner werden. DarCover Band 2802 von Arndt Drechslerüber hinaus geraten sie in einen Konflikt mit einer offenbar extrem aggressiven Zivilisation.

Die größte Überraschung für die Terraner sind allerdings Außerirdische, die ihnen sehr bekannt vorkommen. Mit diesen »bekannten Unbekannten« war in dem fremden Raum nicht zu rechnen. Ich denke, dass diese Enthüllungen den einen oder anderen Leser zu weitergehenden Spekulationen anregen werden ...

Weiter geht es im Folgeband, der die Nummer 2802 trägt und am 30. April in den Handel kommt. Hubert Haensel stellt die »Bastion der Sternenmark« vor. In dem fremdartigen Kosmos schließen die Terraner erste Bekanntschaften mit den interstellaren Mächten, auf die sie gestoßen sind. Sie müssen auf einer Testwelt landen, und sie werden schnell in Kämpfe mit den sogenannten Tiuphoren verwickelt.

GaCover Band 2803 von Arndt Drechslernz nebenbei sammeln sie Informationen: über ihre neue kosmische Umgebung, über ihre neuen Gegner und über diejenigen, die sie – aus Gründen, die ich noch nicht nennen mag – derzeit zu jagen versuchen.

Militärisch wird es im Band 2803, den Marc A. Herren verfasste. In »Unter dem Sextadim-Banner« wird ein bewohntes Sonnensystem attackiert; die Terraner geraten zwischen die Fronten eines interstellaren Krieges und müssen sich schnell entscheiden, auf welcher Seite sie stehen.

Sie erfahren darüber hinaus mehr über die seltsamen »Hüter der Zeiten«, auf die sie allerdings noch nicht stoßen. Diese Wesen und ihre Begabung sind dann Thema des Doppelbandes, der direkt an die genannten Romane anschließt.

Für die Romane mit den Bandnummern 2804 und 2805 zeichnet Michael Marcus Thurner verantwortlich. Darüber werde ich aber zu einer anderen Gelegenheit mehr erzählen.

Klaus N. Frick

 

Zurück