Logbuch: Der NEO-August

21.07.2014 08:00 von vpm

Um es gleich zu sagen: Wer sich nicht »spoilern« lassen möchte, darf jetzt nicht weiterlesen. Dieses Logbuch der Redaktion enthält zwar wenige Informationen zur kommenden Handlung, aber doch so viele, dass sie für manchen Leser als spannungsmindernd gelten könnten. Andererseits weiß ich ja, dass solche Informationen für andere das Interesse erhöhen ... je nach Geschmack.

Ich hNEO-Cover Band 75 von Dirk Schulzabe es schon einige Male angedeutet: Bei PERRY RHODAN NEO beginnt eine neue Ära – und der Monat August 2014 wird für die Leser unserer Science-Fiction-Serie manche Überraschung mit sich bringen. Das beginnt bei den Romanen und endet bei neuartigen Marketing-Ideen. Aber in diesem Logbuch will ich nur über die Handlung plaudern.

Nachdem die Menschheit in den Romanen immer weiter ins All vorgestoßen ist, kommen die Außerirdischen in den nächsten Romanen zur Erde. Allerdings sind die Arkoniden diesmal nicht die Besucher, die man sich auf der Erde vorgestellt hat – sie haben genügend Waffen im Gepäck und übernehmen die Kontrolle über die Kontinente und ihre Bewohner.

Los geht es mit einem Roman, den Frank Borsch persönlich geschrieben hat. In PERRY RHODAN NEO 75, der am 1. August 2014 in den Handel kommt, zeigt der Autor, wie sich die Erde verändert hat. Der Titel seines Romans lautet »Eine neue Erde«, und das ist in gewisser Weise prophetisch zu verstehen: Wenn die Menschheit in einen intensiven Kontakt mit den Außerirdischen eintritt, verändert das selbstverständlich auch die Situation für jeden einzelnen.

Weitere Einblicke gibt der folgende Band. »Berlin 2037« trägt ebenfalls einen Titel, der für sich spricht. Verfasst wurde der RNEO-Cover Band 76 von Dirk Schulzoman von Frank Böhmert; der gebürtige Berliner präsentiert einen faszinierenden Blick in seine Heimatstadt und ihre Zukunft.

Wir lernen ungewöhnliche Protagonisten kennen, und wir spüren, was es für die Bewohner einer Metropole bedeutet, wenn auf einmal die Aliens da sind. Ich fand den Roman superspannend und bin sicher, dass er bei den Lesern auch gut ankommen wird.

Auch Robert Corvus widmet sich in seinem NEO-Roman der Situation auf der Erde: In »Eine Falle für Rhodan«, der mit der Bandnummer 77 erscheint, schildert er eine gnadenlose Hetzjagd über den Planeten. Darüber hinaus zeigt, wie sich manche Regionen unter dem Einfluss der Arkoniden verändern. Sein Roman kommt am 29. August in den Handel.

Selbstverständlich behandeln die drei Romane nicht nur die Erde und ihre Bewohner. Das geheimnisvolle Ringen, das im Hintergrund des NEO-Universums abläuft, spielt weiterhin eine wichtige Rolle. Ebenso gibt es Hintergründe zum »doppelten Rhodan« und den Mutanten – in seinen Exposés hat Frank Borsch ein faszinierendes Szenario geschaffen, das auf den bisherigen NEO-Entwicklungen aufbaut und diese in eine neue Handlung führt.

In Sachen NEO wird der August 2014 auf jeden Fall eine Wende einleiten: zurück zur Erde und zurück zu bekannten Schauplätzen. Gleichzeitig gibt es ein Wiedersehen mit Protagonisten, von denen die Leserinnen und Leser seit längerer Zeit nichts mehr gehört haben ... lasst euch überraschen!

Klaus N. Frick

Zurück