Logbuch: Auf geht's zur Wega ...

10.01.2012 08:00 von vpm

Klaus N. Frick

Redaktionsarbeit ist bei uns etwas besonderes: Während die Fans die aktuellen Romane lesen und über diese diskutieren, planen wir meist einige Monate im voraus. So ist es selbstverständlich auch bei PERRY RHODAN NEO, wo in diesen Tagen die Arbeit an der zweiten Staffel sehr weit vorangeschritten ist.

Das Team um die Redakteurin Elke Rohwer und den Exposé-Autor Frank Borsch bereitet intensiv diese Staffel mit all ihren packenden Handlungselementen vor. Die ersten Romane sind bereits geschrieben und redigiert, und am 20. Januar 2012 fällt mit »Rhodans Hoffnung« der Startschuss zu den Romanen 9 bis 16.

Selbstverständlich hat Frank Borsch sich nicht nehmen lassen, diesen Roman selbst zu verfassen: Er schließt eine »Epoche« der Serie ab und eröffnet die neue Handlungsebene. Diese wird - das kann ich jetzt schon andeuten - sehr schnell an unterschiedlichen Schauplätzen stattfinden.


NEO 9Einen Schauplatz davon verrate ich absichtlich durch den Titel dieses Logbuches, aber das konnten sich die erfahrenen PERRY RHODAN-Leser schon im voraus selbst »ausrechnen«. Den anderen Ort der Handlung möchte ich zumindest noch einige Wochen verschweigen. Das Titelbild des neunten Romans liefert allerdings die entscheidenden Hinweise ...


Nachdem die Handlung der ersten acht NEO-Romane vor allem auf der Erde und dem Mond spielte, einige »Schlenker« zur Venus inklusive, geht es jetzt hinaus ins All. Die ferne Sonne Wega sowie eine unbekannte Raumstation nehmen eine wichtige Rolle ein; die Leser lernen insgesamt drei zusätzliche Alien-Völker kennen, und natürlich gibt es ab Band neun eine Reihe von neuen Haupt- und Nebendarstellern.

In der zweiten Staffel entfernt sich PERRY RHODAN NEO noch weiter von den originalen PERRY RHODAN-Romanen aus den Jahren 1961 und 1962. Nach wie vor orientieren sich die Autoren an den ursprünglichen Romanen, aber die Story weicht stärker ab. Deutlicher akzentuierte Charaktere prägen die Handlung, die Außerirdischen werden ebenfalls präziser definiert.

Das wird sich vor allem im zehnten Band zeigen, der »Im Licht der Wega« heißt und von Christian Montillon verfasst worden ist. Die Planeten und Monde des Wega-Systems sind hier ein wesentlicher Schauplatz - aber die Leser lernen darüber hinaus die Wirkungsweise des Begriffes »Besun« kennen.

Weiter geht es mit Band 11 von Michael Marcus Thurner, der den Titel »Schlacht um Ferrol« trägt. Wie der Titel schon andeutet, wird es in diesem Roman recht heftig zur Sache gehen - aber mehr verrate ich an dieser Stelle jetzt nicht.

Die zweite Staffel von PERRY RHODAN NEO nimmt nun richtig Fahrt auf ...

Klaus N. Frick

Zurück