Die Redaktion empfiehlt: »Schattenflügel« von Kathrin Lange

20.06.2013 08:20 von vpm

Extrem spannender Jugendbuch-Thriller

Die Autorin Kathrin Lange ist ein literarischer Tausendsassa: Unter ihrem bürgerlichen Namen schreibt sie historische Romane wie zuletzt den Mittelalter-Thriller »Madonna«, sowie Fantasy wie die »Florenturna«-Trilogie und Jugendbücher. Ganz anders ist ihr Pseudonym Cathrin Hartmann: Als solche verfasste sie beispielsweise ein Taschenbuch für die PERRY RHODAN-Serie und einen ATLAN-Heftroman.

Mit »Schattenflügel« legte sie bereits im März 2012 einen Jugendbuch-Thriller vor, mit dem sie sogar auf der Bestsellerliste des Nachrichtenmagazins »Der Spiegel« landete. Dass ich jetzt erst dazu kam, den Roman zu lesen und zu besprechen, kann hoffentlich verziehen werden ...

Der Erfolg des Buches ist berechtigt, ich habe es selbst »in einem Rutsch« durchgelesen und musste mich zu Pausen geradezu zwingen. Die Geschichte wird aus der Sicht von Kim erzählt, einer Gymnasiastin, die eine schreckliche Vergangenheit mit sich herumschleppt. Vor zwei Jahren wurde ihre Schwester ermordet, und der Täter wurde nie gefasst. Kim macht sich sogar Vorwürfe, weil sie den letzten Handy-Anruf ihrer Schwester nicht mehr angenommen hat.

Als sie in der Schule Lukas kennenlernt, »Schattenflügel« von Kathrin Langeeinen geheimnisvoll wirkenden Jungen aus einer der höheren Klassen, will sie sich anfangs gegen ihre Gefühle sperren. Doch dann verliebt sie sich in ihn, obwohl viele ihrer Klassenkameradinnen gegen ihn eingestellt sind. Während sich das Verhältnis zwischen den beiden ganz zaghaft entwickelt, verschwindet Marie, eine Freundin Kims. Sie wird nach einiger Zeit tot aufgefunden – bei ihr findet die Polizei eine Libelle, so wie es damals auch bei Kims Schwester der Fall war.

Soweit ein kurzer Abriss. Wer bisher glaubte, dass Romane für Jugendliche von zwölf bis vierzehn Jahren eher harmlos sein würden, sieht sich hier getäuscht. Immerhin geht es um zwei Morde, und die geschilderten Gefahren wirken realitätsnah und beängstigend. Da die Geschichte immer eindeutig aus der Perspektive der Heldin erzählt wird, ohne jeglichen Perspektivbruch und dergleichen, steckt man als Leser immer in Kim drin. Aus ihrer Sicht wird das Geschehen präsentiert, das Verliebtsein ebenso wie die Ängste, der Ärger in der Schule oder die Gespräche mit Psychologen und Polizisten.

Kathrin Lange kennt sich mit dem Innenleben von Jugendlichen aus und bringt es glaubhaft rüber. Jugendliche Leser sollten von diesem Krimi gepackt werden, für sie ist das sicher optimales Lesefutter. Aber auch mich als Erwachsenen konnte die Geschichte fesseln. Ich fieberte mit der jungen Heldin mit und überlegte während der Lektüre selbst die ganze Zeit, wer eigentlich der Mörder sei. Bei manchem »Krimi für Erwachsene« habe ich diese Empfindung nicht ...

Der rasant geschriebene Thriller ist richtig schön aufgemacht, wie alle Bücher der Reihe Arena-Thriller: eine stabile Klappenbroschur als Umschlag, ein großzügiger, aber nicht übertrieben lockerer Satz, ein sich eher an Mädchen richtendes Titelbild. Mit 264 Seiten hat der Thriller zudem eine überschaubare Länge, die für einige Lesestunden ein optimales Vergnügen bietet.

Empfehlen kann ich das Buch übrigens nicht nur Jugendlichen oder Erwachsenen, die für Jugendliche nach einer intelligenten Lektüre suchen. Als Erwachsener hat man daran – wie schon erwähnt – ebenfalls viel Freude. Und der Preis von 9,99 Euro ist sehr verbraucherfreundlich.

Mithilfe der ISBN 978-3-401-06794-0 gibt's »Schattenflügel« in jeder Buchhandlung, der Roman ist selbstverständlich auch über Versender wie amazon.de zu bestellen. Wer mehr über die Autorin und ihre sonstigen Aktivitäten erfahren möchte, schaue sich ihre lesenswerte Internet-Seite an!




Klaus N. Frick

Zurück