Die Redaktion empfiehlt: »Dorian Hunter«-Hörspiele 18 und 19

10.07.2013 08:22 von vpm

Dämonen, Zombies und ein Killer

Ich verliere an dieser Stelle nicht zum ersten Mal lobende Worte zu der Hörspielserie »Dorian Hunter«, die vom Zaubermond-Verlag produziert und von der Firma Folgenreich vertrieben wird. Aber es schadet nicht, immer wieder auf diese hervorragende Umsetzung klassischer Gruselromane hinzuweisen. Nicht zuletzt deshalb, weil der PERRY RHODAN-Autor Ernst Vlcek bereits in den 70er-Jahren die Vorlagen für die Hörspiele lieferte.

Um was geht's eigentlich? Dorian Hunter ist ein junger Mann, Dorian Hunter - Folge 18: »Kane«der sein Leben dem Kampf gegen die Schwarze Familie und die Dämonen verschrieben hat. Die Schwarze Familie hat längst weite Teile der Welt unterwandert. Dämonen und ihre Diener wirken überall, Werwölfe treiben ebenso ihr Unwesen wie Voodoo-Zauberer und schreckliche Wesen aus der Hölle. Eine eigene Abteilung des britischen Geheimdienstes kämpft gegen die Schwarze Familie, ihre Agenten unterstützen Dorian Hunter.

Dessen Motive sind durchaus familiärer Natur: Asmodi, der oberste der Dämonen, ist sein Vater, und er hat mehrfach versucht, Dorian auf seine Seite zu ziehen. Zudem ist Hunter ein Unsterblicher, dessen Geist sich in immer neuen Menschen manifestiert, um dann entweder für oder gegen das Böse zu sein. (»Dorian Hunter«-Experten werden in diesen zwei Sätzen schätzungsweise ein Dutzend inhaltliche Fehler finden, aber hier geht's ja darum, einen kurzen Überblick zu verschaffen.)

In den ersten 17 Folgen der Hörspielserie kämpfte Hunter gegen Asmodi. Nacheinander wurden wichtige Höllenfürsten getötet, und in der siebzehnten Folge wurde Asmodi auf der Insel Haiti vernichtet. Eigentlich sollte nun Ruhe an der Höllen-Front herrschen – doch mittlerweile brechen die Kämpfe der Dämonen untereinander aus.

Das ist das wesentliche Thema des achtzehnten Hörspiels. »Kane« zeigt Intrigen und Kämpfe, konzentriert sich aber vor allem auf das unheimliche Geschehen in einer alten Villa in London. Im neunzehnten Hörspiel, das den Titel »Richtfest« trägt, verlagert sich die Handlung in die englische Provinz. Im idyllischen Dorf Cruelymoe erwachen die Toten zu unheimlichem Leben, und Dorian Hunters Frau Lilian ist ausgerechnet zu dieser Zeit in dem Dorf untergebracht.

Wer diese Beschreibungen liest, könnte meinen, Dorian Hunter - Folge 19: »Richtfest«bei »Dorian Hunter« handle es sich um schlichte Gruselgeschichten. Im Ursprung waren sie das vielleicht. Die klassische »Dämonenkiller«-Serie wurde in den 70er Jahren von Ernst Vlcek ersonnen und zu einem großen Teil geschrieben; sie spiegelte den Geist jener Zeit wieder und wurde für typische Heftromanleser konzipiert. Dass Vlcek schon damals kreativer war als der durchschnittliche Gruselheftautor, lässt sich heute an den Hörspielen gut feststellen.

Ich kenne die originalen Romane gar nicht, bin aber von den Hörspielen sehr beeindruckt. Die Original-Manuskripte werden von Dennis Ehrhardt und der Zaubermond-Mannschaft hervorragend in die heutige Zeit »übertragen«, dazu kommt die Regie von Marco Göllner. Die tollen Stimmen der Sprecher und die unterlegten Geräusche bis hin zur dynamischen Musik reißen einen Hörer mit und ziehen ihn unweigerlich in ihren Bann.

Die Geschichten sind allemal spannend, ob sie subtilen Horror wie in »Kane« verbreiten oder blutrünstige Zombie-Action wie in »Richtfest« in knalligen Szenen präsentieren. Ich war so gefesselt, dass ich mich manchmal zwingen musste, den CD-Player auszumachen und das Auto zu verlassen.

Der »Dämonenkiller« wurde nach dem Vorbild von PERRY RHODAN nach Exposés geschrieben, es handelt sich also um Fortsetzungsgeschichten. Die Episoden hängen zusammen, man muss als Hörer also ein wenig aufpassen und hat am Anfang womöglich einige Verständnisprobleme – die packende Geschichte sollte allerdings jeden faszinieren.

Beide Hörspiele sind um die siebzig Minuten lang; als Preis wird 9,95 Euro empfohlen. Man kann sie überall in Buchhandlungen bestellen, ebenso bei Versendern wie amazon.de; die Downloads sind über die einschlägigen Portale möglich. Wer sich ein wenig vorbereiten möchte: Auf der Zaubermond-Homepage werden kurze Hörproben angeboten, die neugierig auf den gesamten Stoff machen. Einfach auf die Seite gehen und durchklicken!


Hier geht's zu den Produktseiten auf Amazon.de:

 

Klaus N. Frick

Zurück