Autorenblog von PERRY-RHODAN-Autor M.M. Thurner

In eigener Sache

Es gibt Aufs und Abs im Leben, das gehört nun mal dazu. Ich bin alt genug, um schlechteren Daseinsphasen mit einem gewissen Langmut begegnen zu können und mir selbst zu sagen, daß es sowieso irgendwann mal wieder bergauf geht. Aber ich muß mich auch immer wieder überprüfen und Dinge, die ich tue, in Frage stellen. … Weiterlesen

Zu PERRY RHODAN 2921

Die Gewitterschmiede war eine meiner schwereren Übungen. Über jupiterähnliche Planeten wissen wir nun mal relativ wenig, und aufgrund der Dichte der Handlung mußte ich im Vorfeld schon ein bißl mehr über die Bedingungen auf und in einer derartigen Welt in Erfahrung bringen. Bevor ich mich an die Schreibarbeit setzte, ging es also viel um wissenschaftliche … Weiterlesen

Die Entstehung eines PERRY-Romans (16)

Während der kommenden Wochen erzähle ich über die Arbeit an meinem nächsten PERRY RHODAN-Roman. Diese kleine Blog-Serie soll über die einzelnen Arbeitsschritte, über Leid und Freud beim Schreiben informieren, über Hemmnisse und Hindernisse und Erfolgserlebnisse.   So, der Roman ist abgegeben, die Arbeit vorerst erledigt. Wie immer wird alles noch eine Weile in mir nachwirken. Aber … Weiterlesen

Die Entstehung eines PERRY-Romans (15)

Während der kommenden Wochen erzähle ich über die Arbeit an meinem nächsten PERRY RHODAN-Roman. Diese kleine Blog-Serie soll über die einzelnen Arbeitsschritte, über Leid und Freud beim Schreiben informieren, über Hemmnisse und Hindernisse und Erfolgserlebnisse.   So. Das Manuskript ist fertiggetippt. Ich hab die Zahl der gewünschten Anschläge ziemlich genau erreicht. Eigentlich bin ich sogar ein … Weiterlesen

Die Entstehung eines PERRY-Romans (14)

Während der kommenden Wochen erzähle ich über die Arbeit an meinem nächsten PERRY RHODAN-Roman. Diese kleine Blog-Serie soll über die einzelnen Arbeitsschritte, über Leid und Freud beim Schreiben informieren, über Hemmnisse und Hindernisse und Erfolgserlebnisse.   Ich habe mittlerweile jene Tage hinter mich gebracht, die ich mit den Worten eines gscheiten Kollegen mit den „Mühen der … Weiterlesen