Madeleine Puljic


Madeleine PuljicWeitere Informationen:

» Perrypedia

» Autorenwebsite








 

 


 

»Ein tolles Weltraumabenteuer«

Madeleine Puljic kam erst relativ spät mit der PERRY RHODAN-Serie in Kontakt – durch die Schreibseminare, die der PERRY RHODAN-Autor Michael Marcus Thurner veranstaltet. Bei einem der allabendlichen Tischgespräche, in denen es durchaus auch um halutische Gesänge, den Tod einer wichtigen Hauptfigur und den detaillierten Aufbau eines Raumschiffes gehen konnte, sprang der Funke schnell über.

»Als Kind waren Heftromane unerschwinglich für mich«, erinnert sich die Autorin. »Ich hatte stattdessen eine Bücherei-Karte. Damit bekam ich jede Woche einen ganzen Stapel Bücher. Bei meinem Lesehunger hat das damals gerade so gereicht.«

Über Agatha Christie und Sammelbände mit Heldensagen fand sie ihren Weg in die Phantastik, die zu ihrer literarischen Heimat wurde. Besonders Horrorgeschichten prägten ihre Jugend, von Stephen King bis »Faust« wurde aber alles gelesen.

Nach der Matura an einer Kunstschule und der darauffolgenden IT-Management-Ausbildung arbeitet die 1986 geborene Oberösterreicherin hauptberuflich als Grafikerin. Die Liebe zum geschriebenen Wort verlor sie dabei nie.

2007 begann sie, schaurige und nachdenkliche Geschichten zu schreiben, von denen mehrere mit Preisen ausgezeichnet wurden. Seit 2013 veröffentlichte sie ihre Fantasy- und Science-Fiction-Romane im Selbstverlag. Seit 2016 ist sie außerdem im Lektoren-Team des Magazins »phantastisch!«.

Dem Horror-Genre blieb sie treu. Also konnte sie nicht widerstehen, als sie von dem Autor Oliver Fröhlich eingeladen wurde, an einem Roman für die Serie »John Sinclair« mitzuschreiben.

Kurz darauf erhielt sie die Chance, Kai Hirdt bei einem Roman für PERRY RHODAN NEO zu unterstützen. Die beiden hatten sich bei einem der Schreibseminare kennengelernt, die Michael Marcus Thurner veranstaltet; seither war Madeleine Puljic als Testleserin für Kai Hirdt tätig.

Inzwischen wusste sie, was sie erwartete: »Nachdem ich herausgefunden hatte, was PERRY RHODAN denn ist, hatte ich natürlich sofort die alten Hörspiele getestet. Aber richtig begeistert hat mich dann die erste NEO-Geschichte. NEO ist ein tolles Weltraumabenteuer. Dabei stehen Menschen im Vordergrund und keine makellosen Helden, und das ist es, was mir gefällt.«