PERRY RHODAN ist die größte Science-Fiction-Serie der Welt. Und es ist längst die größte fortlaufende Serie im eBook-Sektor: Tausende von Geschichten und Romanen, die einen gemeinsamen Kosmos bilden. Langfristig soll es alle PERRY RHODAN-Texte sowie die ATLAN-Romane auch in digitaler Form geben.

Derzeit gibt es folgende Reihen und Titel aus dem PERRY RHODAN-Universum:

PERRY RHODAN-Heftromane: Die klassischen Romane ab Band 1 liegen seit April 2014 komplett als E-Books vor - jeder neue Roman wird sofort auch als E-Book veröffentlicht.
Neben den einzelnen Romanen können jeweils 50 klassische Heftromane als Zyklus oder Paket gekauft werden – das ist preislich attraktiv und sichert den raschen Fortschritt der PERRY RHODAN-Lektüre.

PERRY RHODAN NEO:
Die komplette Serie liegt ab Band 1 vor – jeder neue Roman wird sofort auch als E-Book ausgeliefert.

PERRY RHODAN-Silberbände: Die komplette Serie liegt ab Band 1 vor – jedes neue Buch wird sofort auch als E-Book ausgeliefert; viermal pro Jahr.

PERRY RHODAN-Planetenromane: Abgeschlossene Romane verfasst von den besten Autoren der seit 1961 erscheinenden Romanserie.

PERRY RHODAN-Stardust: Das ist klassische Space Opera mit viel Action und einem »kosmischen Hauch« – zwölf Heftromane ergeben ein abgeschlossenes Epos.

PERRY RHODAN-Stellaris: Unterschiedliche Autoren verfassten Kurzgeschichten rings um das Raumschiff STELLARIS. Sie werden seit Jahren regelmäßig im Mittelteil der PERRY RHODAN-Hefte veröffentlicht – nun präsentieren jeweils zehn Geschichten in einem E-Book-Paket.

PERRY RHODAN-Kompakt: Das sind themenspezifische E-Books mit Zusatzmaterial.

PERRY RHODAN-Action: Alle drei Staffeln der spannenden Reihe können jeweils als E-Book-Pakete (bestehend aus 12 einzelnen Romanen) bezogen werden.

PERRY RHODAN-Extra: Das ist eine Reihe von Sonderheften, die in unregelmäßiger Reihenfolge veröffentlicht werden – jedes Sonderheft ist in gedruckter Form mit interessantem Zusatzmaterial ausgestattet. Es handelt sich um unabhängige Geschichten, die weder in den laufenden Heftromanen, noch in den Silberbänden oder anderen Reihen erschienen sind.

PERRY RHODAN-Taschenbücher: Im Heyne-Verlag erschienen insgesamt neun Taschenbuch-Reihen, die in sich abgeschlossen sind. Als E-Books sind diese jeweils in Form von Sammelbänden erhältlich.

ATLAN-Classics: Die klassichen ATLAN-Heftromane (Band 1 bis 850) stehen nun auch als E-Books bereit.

ATLAN – Das absolute Abenteuer: Mit dieser Reihe werden die bliebten »SOL-Abenteuer« neu aufgelegt. Die 12 Romane gibt es auch als preisgünstiges E-Book-Paket.

ELFENZEIT: Die Fantasy-Buchreihe aus der PERRY RHODAN-Redaktion umfasst insgesamt zwanzig Bände – es gibt sie alle als E-Books.

 

 

 


Die digitale Revolution in Häppchen:



PERRY RHODAN als E-Book


Wetten, dass es sich die PERRY RHODAN-Schöpfer Karl-Herbert Scheer und Clark Darlton nicht hätten träumen lassen, dass ihre vor 50 Jahren ins Leben gerufene Serie selbst einmal das digitale Zeitalter erreichen würde? Doch was so scheint, als sei es einem ihrer Romane entsprungen, ist längst Realität.

Allwöchentlich gibt's die neueste PERRY RHODAN-Ausgabe als E-Book für die unterschiedlichsten portablen Endgeräte. Um mit der Zweitvermarktung in den Fokus der lesenden Öffentlichkeit zu gelangen, musste ein beschwerlicher Weg auf sich genommen werden...

Anfangs von der Szene belächelt und außerhalb dieser überhaupt nicht wahrgenommen, setzte das E-Book als Alternative zum gedruckten Buch sein erstes vorsichtiges Ausrufezeichen auf der Frankfurter Buchmesse 1999. Zwei Monate vor der Jahrtausendwende stellte die Firma NuvoMedia in den Frankfurter Messehallen den ersten kommerziellen E-Book-Reader der Welt vor:  ein klobiges Plastikgehäuse mit dem futuristisch klingenden Namen »Rocket-eBook«. Dieses Wunder an Technik sollte mit einer unglaublichen Speicherkapazität von 16 Megabyte für unglaubliche 675 Mark die Buchbranche revolutionieren.

Ein utopisches Ziel, wie sich herausstellen sollte. Zwar gelang NuvoMedia in Kooperation mit dem Internet-Medien-Shop bol.de eine bemerkenswerte Markteinführung mit einem soliden Startsortiment von mehr als 500 deutschsprachigen Titeln, der große Erfolg aber blieb aus. Trotz aussichtsreicher Prognosen entpuppte sich das »Rocket-eBook« als Ladenhüter, sodass die Produktion nach kurzer Zeit eingestellt wurde. In einem Interview räumte Ute Weinhold, Pressesprecherin von bol.de, wenig später ein, den Markt zu positiv eingeschätzt zu haben. Es sei eben noch kein Massenmarkt für dieses Medium vorhanden.


Die Revolution beginnt


Da die Endgeräte technisch unausgereift und die Verlage sich nicht über das einheitliche Datenformat einig waren, blieb das eBook jahrelang ohne erkennbare Fortschritte. Im Hintergrund arbeiteten große Firmen wie Sony und Amazon an der Realisierung eines revolutionären eBook-Readers – einschließlich eines Exklusiv-Vertriebs der Leseinhalte. 2008 machten sie mit den eBook-Readern, allen voran das Sony PRS 505 und der Amazon Kindle, wieder auf sich aufmerksam.


Ein wichtiger Aspekt in der Entwicklung der eBooks war 2010 sicherlich die Vorstellung des iPads. Tablet-Computer haben 2011, besonders zum eBook-Lesen, noch mehr an Bedeutung gewonnen. Berichte in den Medien und hochwertige Endgeräte sorgen außerdem dafür, dass das eBook kontinuierlich an Popularität gewinnt. Jeden Monat drängen weitere eBook-Reader auf den Markt, die sich in Sachen Technik und Lesekomfort gegenseitig zu überbieten versuchen.

Ebenso wächst das Buchangebot in elektronischer Form. Heute werden nahezu alle neu gedruckten Romane und Sachbücher gleichzeitig auch als eBooks angeboten. Ferner arbeiten die Verlage mit Hochdruck an der Digitalisierung ihres gesamten Buchsortiments.


PERRY RHODAN im digitalen Anfang

Bei PERRY RHODAN erkannte man früh die Zeichen der Zeit und das Potenzial der digitalen Medien. Getreu dem Motto »Es kommt nicht auf das Endgerät, sondern den Inhalt an«, wartete man gar nicht erst darauf, dass die großen Buchverlage mit der ultimativen Lösung kommen, sondern nahm das E-Book-Geschäft selbst in Angriff. Damit übernahm PERRY RHODAN schon 2000 eine Vorreiterrolle auf diesem Gebiet. Zur deutschen Markteinführung des »Rocket-eBooks« waren bereits vier digitale Romane aus dem Perryversum im Download erhältlich: der erste Band der Kosmos-Chroniken sowie die in sich abgeschlossene Arkon-Trilogie von Rainer Castor. Die Trilogie hielt sich wochenlang auf Platz 1 der Verkaufsliste von bol.de.

Nach intensiver Planung, Marktanalyse und Abstimmung wurde schließlich die sogenannte sechste Auflage geboren. Wie bei den vorangegangenen Printauflagen (fünfmal wurden die ersten Romane bereits im Heftformat publiziert) fing man im digitalen Bereich noch einmal bei Null an – oder vielmehr bei Band eins: So erschien bei readersplanet am 5. Dezember 2005 »Unternehmen Stardust« als eBook. Es folgte die Aufbereitung weiterer Zyklen, und seit 2007 gibt es auch die aktuellen Romane wöchentlich in der digitalen Version; sogar die PERRY RHODAN-Silberbände 1 bis 20 werden zum Lesen angeboten.

Seit dem Band 2500 ist PERRY RHODAN als erste Romanserie auf dem iPhone erhältlich, was einer völlig neuen Leserschaft den Zugang zum Perryversum ermöglicht. Ein Meilenstein für PERRY RHODAN war sicherlich der Ausbau des eBook-Sortiments auf die heute gängigen Formate, was die Verfügbarkeit von PERRY RHODAN auf den meisten eReadern gewährleistet.