E-Book: PERRY RHODAN-Storys 2


Cover: E-Book PERRY RHODAN-Storys 2Erscheinungsdatum:
21.09.2015

Titel:
20 Millionen Jahre

Autoren:
Michelle Stern
Uwe Anton
Hubert Haensel
Marc A. Herren
Michael Marcus Thurner

Titelbild:
Arndt Drechsler

Format:
ePub


Bestellen 


Inhalt

Das Jahr 1517 Neuer Galaktischer Zeitrechnung: Das Atopische Tribunal unterdrückt die Milchstraße. Perry Rhodan muss in die Jenzeitigen Lande vorstoßen – aus diesem mysteriösen Bereich des Universums stammen offensichtlich die Herrscher des Tribunals.

Mit der RAS TSCHUBAI und einem völlig fremdartigen Raumschiff bricht Perry Rhodan zu einem Flug ins Unbekannte auf. Das Ziel der Menschen ist die Synchronie. Sie landen in einem Bereich des Universums, mit dem sie nie gerechnet hatten.
Perry Rhodan muss erkennen, dass seine Reise das Weltbild der Menschen verändern wird ...

 

Hintergrund

Im Juni 2015 veröffentlichte der Pabel-Moewig Verlag das PERRY RHODAN-Kompakt 6 als exklusive E-Book-Ausgabe. Dieses E-Book enthielt die sechs Startromane des Zyklus »Die Jenzeitigen Lande« sowie fünf exklusive Kurzgeschichten der Autoren. Diese neuen Texte ergänzten das Geschehen und beleuchten Facetten, für die bislang kein Platz blieb.

Zusammengestellt wurde das PERRY RHODAN-Kompakt von Christian Montillon, das Titelbild stammte von Arndt Drechsler.

Auf vielfachen Wunsch gibt es die fünf Kurzgeschichten dieses PERRY RHODAN-Kompakt nun ebenfalls als eigenständige E-Book-Ausgabe.


Folgende Kurzgeschichten sind enthalten

Michelle Stern: »Der Verräter«
Uwe Anton: »Das Grab in Ogygia«
Hubert Haensel: »Zwischen zwei Leben«
Marc A. Herren: »Aurelia«
Michael Marcus Thurner: »Kerout«

Grundlage für die fünf Geschichten sind die PERRY RHODAN-Romane mit den Bandnummern 2800 (Michelle Stern: »Zeitriss«), 2801 (Uwe Anton: »Der Kodex«), 2802 (Hubert Haensel: »Bastion der Sternenmark«), 2803 (Marc A. Herren: »Unter dem Sextadim-Banner«) sowie 2804 und 2805 (Michael Marcus Thurner mit »Hüter der Zeiten« und »Para-Patrouille«).

Es empfiehlt sich, diese Romane – oder zumindest den ersten der sechs Bände – gelesen zu haben, um die fünf Kurzgeschichten besser verstehen zu können.