Bernd Perplies


tl_files/comic/images/team/autoren/perplies.jpgWeitere Informationen:

» Perrypedia

» Wikipedia

» Facebook

» Twitter


» eigene Website


 

 


 

Der Weltenwanderer

Bernd Perplies wurde 1977 am letzten Tag des Monats Februar in Wiesbaden geboren und verbrachte dort seine Schulzeit. Nach einem gut zehnjährigen Aufenthalt in Mainz – unter anderem für ein Studium der Filmwissenschaft, Germanistik, Buchwissenschaft und Psychologie – kehrte er 2011 in seine Geburtsstadt zurück. Mittlerweile lebt und arbeitet er in Stuttgart.

Sein Talent zum Phantasieren wurde früh geweckt und gefördert. »Ein Dank gebührt hier zweifellos meinen Eltern, die sich nicht darauf beschränkten, uns Kindern Gute-Nacht-Geschichten zu erzählen, sondern die uns stets zur aktiven Mitgestaltung der Handlung ermunterten.« Die Lektüre von Fantasy- und Science-Fiction-Romanen – darunter auch die ersten PERRY-RHODAN-Silberbände – bestärkte seinen Wunsch, schriftstellerisch tätig zu werden.

Seine professionelle Karriere begann mit einem Praktikum beim Heel Verlag, wo er ab 2001 zahlreiche Artikel für das Genre-Magazin »Space View« schrieb. Daneben betreute er als Chefredakteur das Rollenspiel-Portal »Ringbote.de«. Für die Verlage Heel, Pegasus Spiele und Cross Cult übersetzte er seit 2004 mehrere Dutzend Spiele und Bücher, darunter viele Titel der »Star Trek«-Serie.

Neben diesen freiberuflichen Aktivitäten arbeitete Bernd Perplies nebenberuflich im Deutschen Filminstitut – DIF in Frankfurt am Main, für das er in den Jahren 2004 bis 2009 außerdem als Redakteur die Website »filmportal.de« mitbetreute. In seiner Freizeit schaut er gern Filme, liest Bücher und spielt mit Freunden Brettspiele oder Pen-&-Paper-Rollenspiele.

Im August 2008 erschien beim Verlag Lyx sein erster Roman »Tarean – Sohn des Fluchbringers«. Er brachte ihm den dritten Platz in der Endausscheidung für den Deutschen Phantastik Preis 2009 in der Sparte »Bestes Debüt« ein. Nach dem dritten Band der »Tarean«-Reihe veröffentlichte er in den Jahren 2010 bis 2011 die erfolgreiche Trilogie »Magierdämmerung«. Zusammen mit Christian Humberg schrieb er die Bände der humorvollen Jugend-Fantasy-Serie »Drachengasse 13« sowie »Das schleichende Grauen«, ein in Wolfgang Hohlbeins »Hexer«-Universum angesiedeltes Abenteuerspielbuch. Seitdem erschienen weitere Fantasy- und Science-Fiction-Romane in unterschiedlichen Verlagen.

Zwischen all diesen Aktivitäten fand Bernd Perplies immer wieder die Zeit, die Heft- und Taschenbuchreihen der PERRY RHODAN-Serie zu verfolgen. Als dann auf dem PERRY RHODAN-WeltCon 2011 der Start von PERRY RHODAN NEO verkündet wurde, erkannte der Autor eine ganz neue Möglichkeit: »Ich sah, dass sich mir hier eine Chance bot, die sich vielleicht so schnell nicht wieder bieten würde: meine Liebe für die Science Fiction, meine Hochachtung vor diesem gewaltigen Genre-Projekt PERRY RHODAN und meine Begeisterung fürs Fabulieren zu verbinden.«

Er nahm Kontakt mit der Redaktion auf, und erhielt wenig später den Auftrag, den 15. Band der NEO-Serie mit dem Titel »Schritt in die Zukunft« zu schreiben. Dieser Roman erschien im April 2012; seither folgten weitere Bände.